zur Navigation springen

Fussball : Auch Gülitz will Lok stoppen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Landesklasse West bereinigt Tabelle mit Nachholspielen

von
erstellt am 12.Mai.2016 | 23:03 Uhr

Mit den drei noch ausstehenden Nachholspielen wird über die Pfingstfeiertage die Tabelle der Fußball-Landesklasse West bereinigt. An zwei der drei Partien sind Prignitzer Teams beteiligt. Am morgigen Pfingstsamstag erwartet Rot-Weiß Gülitz um 15 Uhr die SG Lok Brandenburg. Pfingstmontag wird dann um 14 Uhr die Begegnung Pritzwalker FHV 03 gegen Wacker Meyenburg wiederholt.

SV Rot-Weiß Gülitz – SG Lok Brandenburg (Samstag, 15 Uhr). Den Platzherren kommt in diese Partie gegen den Tabellenzweiten die Rolle des Außenseiters zu. Aber die Gülitzer gewannen drei ihr letzten vier Spiele, überraschten dabei mit 5:2 in Wittstock. Und das die Rot-Weißen auch vor eigenem Publikum schon mal einen vermeintlichen Favoriten bezwingen können, bewiesen sie beim 4:3 gegen Union Neuruppin. Jetzt wollen sie auch Lok stoppen.

Und die Brandenburger? Nach dem 0:2 im Topspiel gegen Pritzwalk hat die Lok-Elf nur noch ganz geringe theoretische Chancen auf den Staffelsieg. Vielleicht nimmt deshalb der ein oder andere Akteur die Partie im Unterbewusstsein nicht mehr ganz so ernst.

Pritzwalker FHV 03 – Meyenburger SV Wacker (Pfingstmontag, 14 Uhr). Eigentlich eine überflüssige Partie. Am 12. März gewannen die Pritzwalker gegen Wacker mit 4:0. Ein Fehler des Schiedsrichters, der eine unberechtigte Gelb-Rote-Karte für den Meyenburger Eßmann zur Folge hatte, führte zur Annullierung des Resultates und zur Neuansetzung. Gewinnen die Pritzwalker dieses Spiel und verliert morgen Lok Brandenburg in Gülitz, dann steht der FHV schon vier Runden vor Saisonende als Staffelsieger und Landesliga-Aufsteiger fest.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen