Hallenfussball : Angreifer dominieren Budenzauber

Anton Zaak (hinten) und Groß Buchholz I gewannen das Spiel gegen die eigene Zweite mit 5:4.
Anton Zaak (hinten) und Groß Buchholz I gewannen das Spiel gegen die eigene Zweite mit 5:4.

Herren vom SSV Einheit Perleberg II setzen sich bei Hallenfußballturnier des SV Groß Buchholz durch

von
14. Februar 2018, 06:00 Uhr

Der SSV Einheit Perleberg II hat die fünfte Auflage des Hallenfußballturniers um den Naturstein-Höpcke-Cup des SV Groß Buchholz gewonnen. Der Spitzenreiter der Kreisliga West setzte sich beim Budenzauber mit sieben Teams in der Rolandhalle aufgrund des am Ende deutlich besseren Torverhältnisses vor dem punktgleichen Schönberger SV (beide 15) durch. Das direkte Duell gegen den Vertreter der 1. Kreisklasse Altmark gewann Einheit II mit 4:3. Ganz ungeschoren kamen die Männer von Trainer Andreas Holz aber auch nicht über die Runden. Gegen Rot-Weiß Gülitz II hieß es am Ende 2:4 aus Sicht der Perleberger.

Eine gute Figur im Umgang mit dem größeren Spielgerät gaben auch die Handballer vom SV Blau-Weiß Perleberg ab. Das Team um das Trainerduo Marcel Domagala/Gordon Wudke belegte mit vier Siegen und zwölf Punkten den, für viele vielleicht etwas überraschenden, aber verdienten dritten Platz vor der ersten Mannschaft des Gastgebers (9). Dahinter folgten die Teams vom SV Rot-Weiß Gülitz II (6), SV Dergenthin (3) und SV Groß Buchholz II (3) auf den weiteren Plätzen.

Turnierleiter Wolfgang Mostaller zeigte sich vor allem von der offensiven Grundeinstellung der Teams – kein Spiel blieb torlos – und dem fairen Miteinander beeindruckt. „Insgesamt wurden in den 21 Spielen 144 Tore erzielt. Das ergibt ein Schnitt von 6,85 pro Spiel. Schiedsrichter Guido Rauchstein hatte keine Probleme mit den durchweg fairen Spielen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen