Fussball : Alt Ruppin patzt erneut

Weisens Christopher Arich (M.) hatte gegen Kyritz in der ersten Halbzeit gleich mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß.
Weisens Christopher Arich (M.) hatte gegen Kyritz in der ersten Halbzeit gleich mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß.

Kreisoberliga-Tabellenführer verliert in Groß Pankow sein drittes Spiel in Folge und teilt sich nun die Spitze mit Weisen

von
27. April 2015, 10:51 Uhr

In der Fußball-Kreisoberliga wird es nach der dritten Niederlage in Folge für Tabellenführer Alt Ruppin an der Spitze wieder spannend. Weisen zog mit dem klaren Heimsieg gegen Kyritz nach Punkten mit der Eintracht gleich. Schlusslicht Uenze kassiert erneut eine Heimpleite.

SV Garz-Hoppenrade – SV Sadenbeck 3:0 (2:0). Die Gastgeber erwischten einen Start nach Maß und führten schnell 2:0. Die ohne Auswechselspieler angetretenen Sadenbecker gestalteten die Partie danach ausgeglichener. Mit dem dritten Tor kurz nach Wiederbeginn war die Partie entschieden. Die Schülke-Truppe hätte durchaus noch das ein oder andere Tor erzielen können, scheiterte aber am Gästetorwart oder am Aluminium. Tore: 1:0 Marcel Kiekbach (12.), 2:0 Sebastian Busse (12.), 3:0 Christian Szczech (51.).

Pankower SV Rot-Weiß – Eintracht Alt Ruppin 2:1 (1:1). Der Tabellen-Vorletzte überraschte den Spitzenreiter, der die dritte Partie in Folge verlor, mit einer starken kämpferischen Leistung. Fast mit dem Schlusspfiff machte Braband, der zuvor noch auf der eigenen Torlinie gerettet hatte, den umjubelten Dreier für die Heimelf perfekt. Tore: 1:0 Hannes Krüger (20.), 1:1 David Armbruster (31.), 2:1 Sven Braband (90.).

TSV Uenze 04 – SV Blau-Weiß Dannenwalde 0:2 (0:0). Nach torloser erster Halbzeit agierten die Gäste im zweiten Abschnitt noch druckvoller und gingen durch Michael Schneider in Führung (55.). In der Folgezeit verwalteten die Blau-Weißen das Ergebnis clever. Jens Westphal sorgte mit einem sehenswerten Seitfallzieher zum 0:2 für die Vorentscheidung (68.). Dem ohne Torjäger Chris Gerloff angetreten TSV fehlte im Angriff die Durchschlagskraft.

SV Eiche 05 Weisen – SV Rot-Weiß Kyritz 3:0 (0:0). Die mit einigen Altherrenspieler angereisten Gäste sahen sich von Beginn an in die Defensive gedrängt und waren nur gelegentlich über Konter gefährlich. Auf der anderen Seite vergaben die Weisener schon vor der Halbzeitpause zahlreiche Hochkaräter meist kläglich. Erst die eingewechselten Sergej Kutowoj (70.) und Stephan Hoffmann (73.) brachten die spielbestimmenden Gastgeber nach der Pause auf die Siegerstraße. Das 3:0 markierte Benjamin Schulz (80.).

SV 69 Schönberg – SV Demerthin 4:1 (3:1). Schönberg zeigte eine starke erste Halbzeit. Dann wurde es hektisch, es gab zwei Ampelkarten für den Gast, der auch noch einen Verletzungsausfall (Kopfwunde) beklagte. Mit drei Spielern mehr enttäuschte Schönberg, verschoss sogar noch einen Elfmeter. Tore: 1:0 Alexander Nowitzki (6.), 2:0 Alexander Kositzki (27.), 3:0 Erik Horn (30.), 3:1 Michael Schulz (33.), 4:1 Horn (65.).

RSV Maulwürfe Neuruppin – Zernitzer SV 0:3 (0:0). Tore: 0:1 Bernhard Legde (48.), 0:2 Marcel Silkinat (68.), 0.3 Robert Alisch (88.).

SV Blumenthal/Grabow – Schwarz-Weiß Zaatzke 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Philipp Gaebel (10.), 2:0 Ringo Labenstein (60.), 3:0 Patrick Niemann (86.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen