zur Navigation springen

Hallenfussball : Alle jagen „Muttis Bester“

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Acht Teams starten Samstag beim 16. Hallen-Soccer-Cup in Bad Wilsnack

svz.de von
erstellt am 23.Dez.2015 | 16:48 Uhr

Zum 16. Mal steigt am Samstag (2. Weihnachtsfeiertag) der Hallen-Soccer-Cup von „Muttis Bester“ in der Bad Wilsnacker Karthanehalle. Um 18 Uhr spielen acht Ü30-Mannschaften um den Turniersieg.

Die Teams sind wie jedes Jahr etwas anders zusammengesetzt, aber im Großen und Ganzen sind es diejenigen, die bereits vor 16 Jahren mit dabei waren. So zum Beispiel Feiles Freizeitteam aus Weisen und die Gastgeber Muttis Bester, die kein Turnier verpassten und dabei auch einige Male den von Frank Dannehl gesponserten Wanderpokal in Empfang nehmen konnten.

Die Einnahmen sind wieder für einen guten Zweck bestimmt. „Wir haben uns überlegt dass wir wieder für den Nachwuchs sammeln. Unser Nachwuchskoordinator Basti Schäfer organisiert immer viele Dinge für die Kleinsten. Er kann es gut dafür gebrauchen. Im vergangenen Jahr kamen rund 100 € zusammen“, sagte Turnier-Mitorganisator Stephan Michelis

Der Modus wurde beibehalten, aber das Turnier findet einen Tag früher als ursprünglich geplant statt. Der Grund ist Marco Michelis, der Bruder von Stephan. Marco, Tontechniker bei einer Potsdamer Firma die Sportveranstaltungen überträgt, hat gleich nach Weihnachten berufliche Verpflichtungen. „Deshalb wollten wir es Marco möglich machen dabei zu sein und daher haben wir kurzerhand das Turnier um einen Tag vorverlegt. Am Sonntag muss er wieder nach Garmisch, um beim Neujahrsspringen die Übertragung zu gewährleisten“, erklärte Stephan Michelis.

Doch vorher wird in der Karthanehalle gekickt. In zwei Gruppen mit je vier Mannschaften mit vier Feldspielern und einem Torwart. Nach den Gruppenspielen folgen im Kreuzvergleich die Halbfinalspiele sowie die Platzierungsspiele.

Die Veranstalter erwarten diesmal alte und neue Gesichter aus Bad Wilsnack (SVP Youngstars), Wittenberge (Kubaner), Uenze (Siggis TSV) und Haaren (Krankenschwesterrockt-Team). Außerdem die „Ackerfurche Elbtalaue“ aus Cumlosen , Feiles Freizeitteam aus Weisen, die „Kubaner“ aus Wittenberge und Lokalmatador sowie Titelverteidiger aus Bad Wilsnack, Team „Muttis Bester“.

Ist der Vorjahressieger gut vorbereitet? „Wir schauen mal wie es läuft und wer alles wieder dabei ist. Wir sind ja auch häufig zusammengewürfelt. Die Tagesform entscheidet“, antwortete Stephan Michelis.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen