zur Navigation springen

Reitsport : Alice – Kämpferin aus der Altmark

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Eine Erfolgsstory der Ostdeutschen Pferdezucht

Im Jahr 2003 schlossen sich die Pferdezuchtverbände Berlin-Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen zusammen und begründeten ein gemeinsames Ursprungszuchtbuch. Der Geburtsjahrgang 2003 wurde bereits als Deutsches Sportpferd - DSP -eingetragen und alle Fohlen bekamen den Brand mit Pfeil und Schlange. Ein alter Traditionsbrand, in dem die Schlange die Wendigkeit und der Pfeil die Schnelligkeit der Pferde symbolisieren sollen.

Die Züchter wollten mit dem Zusammenschluss gegen die starke Präsenz der Holsteiner, Hannoveraner oder Oldenburger auftreten. Und die Erfolge sollten ihnen Recht geben. DSP Alice und Simone Blum sind für die Pferdezüchter des Deutschen Sportpferdes das „Aufsteigerpaar des Jahres 2017“. Die beiden gehören als Ersatzpaar zum deutschen Team für die EM in Göteburg in diesem Monat.

Die Fuchsstute erblickte im Jahr 2007 bei Ralf Mewes in Berkau bei Bismark (Altmark) das Licht dieser Pferdewelt. Der Vater Askari, die Mutter Landblume, eine Tochter des Landrebell. Mit dieser Anpaarung begann die Erfolgsgeschichte von Alice. Bereits als Fohlen wechselte sie in den Stall von Kai-Uwe Fricke ins Jerichower Land. Sie kam in den Beritt von Steffen Buchheim, der bereits zahlreiche junge Nachwuchstalente in den Springsport brachte. Nach dem ersten Start 2011 finden sich insgesamt 52 Platzierungen als Eintrag in der FN-Erfolgsliste von DSP Alice unter Steffen Buchheim.

2014 ging die Stute zu Simone Blum nach Zolling in Bayern. 2015 galoppierte DSP Alice auf ihren ersten internationalen Ehrenrunden, wie zum Beispiel in San Giovanni (Italien). Der große Durchbruch für kam 2016. Simone Blum und DSP Alice wurde das Deutsche Meisterpaar der Springreiterinnen in Balve. Kurz danach gingen sie als Siegerpaar im „Großen Preis von Donaueschingen“ auf die Ehrenrunde.

In diesem Jahr dann zeigten die beiden, dass sie auch für den ganz großen Sport gut genug sind: Simone Blum und DSP Alice werden Deutsche Meister im Springreiten. „Das war wichtig für mich, ich weiß, dass Alice gut genug für Championate ist, darum musste ich die große Runde bei den Herren reiten. Der Unterschied zwischen Alice und einem sehr guten Pferd ist nochmal enorm. Mit Alice habe ich ein Ausnahmepferd!“, schwärmt Blum und küsst ihre Alice.

Das Pferd aus der Altmark bekam im vorigen Monat einen der begehrten Startplätze beim CHIO in Aachen und galoppierte dort zu einer Platzierung. Kurze Zeit später wurde es beim Global Jumping Berlin sogar Platz zwei im „Großen Preis“, ganz knapp geschlagen von Christian Ahlmann auf Codex one. „Sie kämpft in jedem Parcours mit. Ich hatte nicht mein schnellstes Stechen geritten, ich hatte schon ein wenig Respekt. Aber Alice kann und will alles“, bedankt sich Blum bei ihrer Stute, der Kämpferin. Das weiß nun auch der Bundestrainer Otto Becker.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen