zur Navigation springen

Tischtennis : Zielstellung glatt überboten

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Tischtennis: Mädchen der Goethe-Regionalschule belegten beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ den 8. Platz

Beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Tischtennis starteten die Mädchen der Goethe-Regionalschule als Landessieger der Wettkampfklasse III und erkämpften in Berlin einen beachtlichen 8. Platz.

Die 16 besten Teams aus allen Bundesländern spielten in vier Vierergruppen, wobei sich die Gruppenersten und -zweiten für die Runde der besten Acht qualifizierten. Gespielt wurde mit Sechser-Mannschaften, jeder bestritt ein Einzel und ein Doppel. Die Parchimer Mädchen hatten in ihrer Gruppe die Vertreter des Saarlands, Berlins und Nordrhein-Westfalens als Gegner.

Gleich im ersten Spiel gegen das Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken ging es äußerst spannend zu. In einer völlig ausgeglichenen Partie hatten die Parchimerinnen am Ende knapp mit 5:4 die Nase vorn. Der zweite Gegner, das städtische Gymnasium Löhne (NRW), war eine Nummer zu groß. Lediglich Parchims Nummer 1 Hannah Heilck konnte in einem wirklich hochklassigen Spiel gewinnen und die Partie endete 1:8. Im letzten Spiel der Vorrunde gegen die Berliner Mannschaft vom Lessing-Gymnasium waren die Parchimerinnen favorisiert und gewannen die Partie auch in überzeugender Manier mit 8:1. Mit dieser tollen Leistung am ersten Tag qualifizierte sich die Mannschaft für die Runde der besten Acht. Am zweiten Tag waren die Goethe-Mädels in der Siegerrunde klarer Außenseiter. So war dann gegen die Mannschaften aus Baden-Württemberg (0:5), Rheinland-Pfalz (0:5) und erneut gegen Nordrhein-Westfalen (1:5) nichts zu holen, sodass für die Goethe Regionalschule am Ende Platz acht heraussprang. „Eine tolle Leistung, Ziel übererfüllt und für unsere Stadt und insgesamt ein sehr schöner Erfolg“, freut sich der Heimtrainer der Mädchen Reiner Marckwardt. Neben dem Turnier gingen die Mädchen zusammen mit ihrem Lehrer René Koslowski zum Schwarzlicht-Minigolf in 3D und am Freitag fand dann auch noch die beeindruckende Abschlussveranstaltung in der Deutschlandhalle statt. Im kommenden Jahr geht es dann wieder für die Parchimer Schulen darum, die erfolgreiche Tradition fortzusetzen, so dass sich Mannschaften vom Kreisfinale dann hoffentlich bis hin zum Bundesfinale qualifizieren.  

Weiteren Platzierungen der MV-Vertreter:

WKIIMädchen, Gymnasiales Schulzentrum Fritz Reuter Dömitz - Platz 10; WK III Jungen, Gr. Stadtschule Geschwister Scholl Gymnasium Wismar - Platz 15; WK II Jungen, Lilienthal-Gymnasium Anklam - Platz 12


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen