zur Navigation springen

Fußball : Wohin geht die Reise im Parchimer Fußball?

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Mitglieder des SV Aufbau Parchim und des Parchimer FC stimmen am 28. Mai ab

von
erstellt am 21.Mai.2014 | 22:40 Uhr

Seit Wochen tüfteln die Verantwortlichen der beiden Parchimer Fußball-Lager an einer gemeinsamen Zukunft. Am kommenden Mittwoch (28. Mai) sollen auf der Mitgliederversammlung beider Vereine die Würfel fallen, wie es weiter geht. Viel Zeit bleibt jetzt nicht mehr, denn die Vorbereitung der neuen Saison ist schon in vollem Gange und bis Ende des Monats müssen die Meldungen der Mannschaften an den Kreis- und Landesfußballverband erfolgen.

Ziel der Befürworter eines gemeinsamen Weges ist, einen Verein in der Kreisstadt zu etablieren, der die Ressourcen dieser Sportart bündelt - und zwar auf der Ebene der Mitglieder, der aktiven Spieler, der Trainer sowie der Förderer und Unterstützer. Unter einem gemeinsamen Dach wäre es durchaus möglich, für alle Nachwuchs-Altersklassen und sicher auch im Männer- und Frauenbereich attraktiven Fußballsport in Parchim anzubieten. In der jüngsten Vergangenheit gibt es sowohl in der Fußballabteilung des SV Aufbau Parchim als auch beim Parchimer FC einige „Baustellen“: Jugend-Altersklassen sind nicht optimal oder gar nicht besetzt, Spiele müssen aufgrund von Personalsorgen ausfallen oder verschoben werden, Teams wurden aus dem gleichen Grund aus dem laufenden Spielbetrieb zurück gezogen.

Es gibt schon seit 2011 einige Vorreiter in Sachen Kräfte bündeln. Die Spielgemeinschaft Parchimer FC/SV Aufbau Parchim (SG Parchim), hat in der aktuellen Serie fünf Mannschaften im Kreisverband am Start: Alte Herren (KOL), E-Junioren I (KOL), E-Junioren II (KL), F-Junioren I (KOL), F-Junioren II (KL). Außerdem wurden die Spieler der D-Junioren beider Vereine beim SVA Parchim zusammengeführt und spielen in zwei Teams erfolgreich in der Landesliga (derzeit 2. Und 5. Platz).

Die Vorstände beider Vereine haben sich unter Einbeziehung der Stadt seit Ende 2013 mehrere Male getroffen. Inzwischen haben beide Vereine haben ihre Haushalte offen gelegt und wissen, dass es in diesem Bereich solide Grundlagen gibt. Die Abteilung Tischtennis des SV Aufbau Parchim ist in die Vorbereitung eingebunden und sieht erhebliche Vorteile, in einem größeren Verein ihre Sportangebote weiterzuführen. Nach Beratung mit einem Notariat und dem Amtsgericht sowie den vereinseigen Justiziaren steht derzeit der Entschluss zur Abstimmung, einen gemeinsamen Weg durch Verschmelzung der Vereine zu beschreiten.

Viele Diskussionen der vergangenen Wochen zum Thema drehten sich um einen Namen des neuen Vereins, um Nutzung von Spielstätten der Fußballer, um Verantwortlichkeiten oder um die Sorge, im neuen Verein Traditionen aufgeben zu müssen. In einem Punkt sind sich die meisten Kicker aber einig: Dem Parchimer Fußball soll auf die Sprünge geholfen werden und Kräfte zu bündeln wäre dabei nicht die schlechteste Idee. Bekannt ist auch, dass die Stadt und andere Unterstützer der beiden Vereine dieses Vorhaben mit sehr viel Sympathie begleiten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen