Volleyball Norddeutsche Meisterschaft : Volleyballjugend in Parchim zu Gast

Haben sich gut im Training vorbereitet (v.l.): Malena Schultz, Lya Keil, Thea Fischer, Merle Gläser, Lina Deicken, Lilia Krause, Helene Klix, Charlotte Voigt; Trainer (v.l.): Relana Derrath, Ibrahim Abonalkuj, Jenny Krüger, Simon Roeschke
Haben sich gut im Training vorbereitet (v.l.): Malena Schultz, Lya Keil, Thea Fischer, Merle Gläser, Lina Deicken, Lilia Krause, Helene Klix, Charlotte Voigt; Trainer (v.l.): Relana Derrath, Ibrahim Abonalkuj, Jenny Krüger, Simon Roeschke

Die besten zehn Mädchen-Teams der Altersklasse U13 aus den drei Nord-Ländern schmettern ihren Meister aus

von
13. Juni 2019, 00:00 Uhr

Der 1. Volleyball Club Parchim ist am Sonnabend und Sonntag Gastgeber des Spielfestes der U13-Volleyballerinnen, gleichbedeutend mit einer Norddeutschen Meisterschaft. Spielort ist die Sporthalle Am Fischerdamm auf drei Spielfeldern. Dort werden die zehn besten Mannschaften aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern um den Siegerpokal an die Netze gehen. Los geht es am Sonnabend um 11 Uhr. Der zweite Turniertag beginnt um 9.30 Uhr.

Die acht Parchimer Mädels und das Trainerteam um Relana Derrath haben in den vergangenen Wochen gut trainiert, um möglichst weit vorn zu landen. Die VCP-Spielerinnen hatten sich den Startplatz bei der Norddeutschen als Landesmeister MV redlich verdient. Damals, beim Finale der MV-Meisterschaft verwiesen sie den SC Neubrandenburg und den Schweriner SC auf die Plätze zwei und drei. Einheit Ueckermünde ist als vierter Teilnehmer unseres Bundeslandes dabei.

Morgen beginnt die Meisterschaft in drei Gruppen. Die Gastgeberinnen haben es dann in der Staffel A mit Ueckermünde und dem SC Alstertal-Langenhorn aus Hamburg zu tun. Am Nachmittag werden die ersten Duelle der Zwischenrunde ausgetragen. Damit geht es dann am Sonntagvormittag weiter und anschließend beginnen die Spiele der Platzierungsrunden (7 bis 10 / 4 bis 6 / 1 bis 3). Die letzten Begegnungen der Meisterschaft werden um 14.30 Uhr angepfiffen, darunter das letzte Spiel der Finalrunde. Danach findet die Siegerehrung statt.

TeilnehmerGruppe A: 1. VC Parchim, SV Einheit Ueckermünde, SC Alstertal-Langenhorn; Gruppe B: ESV Turbine Greifswald, SC Neubrandenburg, VfL Geesthacht II, TSB Flensburg/SV Adelby, Gruppe C: Schweriner SC, SV Hausbruch Neugrabe Fischbek, VfL Geesthacht I

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen