zur Navigation springen
Lokaler Sport Parchimer Zeitung

22. November 2017 | 16:13 Uhr

Taekwondo : Vereinsfreundschaft gestärkt

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Parchimer Taekwondoka trainieren in den Sommerferien gemeinsam mit Sportlern aus Bremen

Während viele Schüler derzeit das tolle Wetter nutzen und es sich am Strand gemütlich machen, wählten sechs Parchimer Taekwondoka kürzlich eine andere Art, ihre Sommerferien zu gestalten. Sie machten sich vor einigen Tagen auf den Weg in Richtung Eifel, um dort zusammen mit den Sportlern und Sportlerinnen von Tura Bremen ein Trainingslager zu absolvieren.

Eingeladen wurden sie bereits im Winter letzten Jahres von den beiden Trainern des Bremer Taekwondo-Vereins, mit dem die Parchimer seit langer Zeit eine enge Freundschaft verbindet. Diese Vereinsfreundschaft sollte nun durch gemeinsame Trainingszeit gestärkt werden.

In Schleiden-Gemünd bei Köln angekommen ging es für Matti und Nele Brasch, Vanessa Rohde, Nancy Poppe, Sharleen Lippert und Maren Lembke sogleich mit dem ersten Training los. In lockerer Atmosphäre lernten sich die fünfzehn Athleten aus beiden Vereinen, die zwischen zehn und 19 Jahre alt sind und die unterschiedlichsten Gürtelfarben trugen, kennen und tauschten bereits erste Trainingserfahrungen aus. Besonders beeindruckt zeigten sich die Blau-Weißen vom sportlichen Können und der sympathischen Art des Bremer Trainers Tim Glenewinkel, der seit Jahren in der Deutschen Taekwondo-Nationalmannschaft aktiv und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet ist.

In den folgenden Tagen gab es ein buntes Sport- und Freizeitprogramm: Der Morgen begann zunächst mit einem Drei-Kilometer-Lauf durch die Eifel, anschließend standen zwei Trainingseinheiten sowie ein Besuch des nahe gelegenen Freibads auf dem Plan. Gemeinsames Klettern im Hochseilgarten, das den Teamgeist der neu formierten Gruppe stärken sollte und ein fröhlicher Ausflug zur Sommerrodelbahn rundeten das gemeinsame Trainingslager ab.

Hoch motiviert für kommende Trainings- und Turnieraufgaben kehrten die Parchimer nach fünf Tagen heim und freuen sich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit den Bremer Sportlern, die sie am 11. Oktober in ihrer Heimatstadt zum diesjährigen Eldepokal begrüßen dürfen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen