Triathlon : Triathlon-Fest am Wockersee

Genau 129 Einzelsportler starten im Wockersee zum Triathlon, die Regatta der Parchimer Segelfreunde bot den Zuschauern eine gute Kulisse. Fotos: thom
1 von 5
Genau 129 Einzelsportler starten im Wockersee zum Triathlon, die Regatta der Parchimer Segelfreunde bot den Zuschauern eine gute Kulisse. Fotos: thom

7. Parchimer Triathlon mit Rekordbeteiligung / Acht Schülerstaffeln beim Debüt des Sparkassen-Cups / Dennis Kruse Gesamtsieger

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
23. August 2015, 22:06 Uhr

Beim 7. Parchimer Triathlon am Wockersee verbuchte Cheforganisator Birger Nickel einen Teilnehmerrekord. 50 Vereinssportler, 79 Hobby-Athleten sowie 21 Erwachsenen- und acht Kinderstaffeln nahmen die Herausforderung an. Mit 23 Grad Wassertemperatur und 27 in der Luft herrschten beste Bedingungen.

Bei den Profis siegte der Dennis Kruse (TriSport Schwerin) in 1:02:49 Std. Er baute die Veranstaltung in die Vorbereitung auf den Start bei der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende in Zell am See-Kaprun ein. Dorthin wird ihn auch Vereinskollege Frank Baalke, der in Parchim Fünfter wurde, begleiten. Beste Frau wurde Anja Wittwer (Gneven) in 1:13:31 Std.

In der Hobby-Klasse ging 79 Frauen und Männer ins Wasser. Christian Bollmohr aus Crivitz lieferte sich einen Zweikampf mit Martin Mühle (Hamburg) und gewann diesen mit zehn Sekunden Vorsprung. Jule Bartsch (Ziesendorf) setzte sich als beste Hobby-Frau mit eineinhalb Minuten Vorsprung vor Carmen Wellenbrock aus Wittenburg durch.

Schon bevor das Riesengewusel im Wechselraum in der Badeanstalt begann, starteten acht Kinderstaffeln zum ersten Mal beim Schüler- Sparkassen-Cup. Katja Müller von der SK Parchim-Lübz hatt nicht nur schicke Pokale für die Sieger mitgebracht, jedes Mädchen und jeder Junge bekamen zudem eine Medaille. Die Retgendorferin nahm anschließend die 500 m Schwimmen, 25 km Rad fahren und 5 km Laufen selbst in Angriff und kam mit einer Zeit von 1:35:28 Std als Sechste ins Ziel.

Bei den Erwachsenen-Staffel fielen die orangen Trikots des Tri-Teams Garwitz auf. Günter Butzmann hatte sich schon immer gewünscht, einmal mit der Familie bei einem Sportevent zu starten. Der 76-Jährige fand mit Schiegersohn Marco (44) und Enkel Yannik (17) seine Mitstreiter, die schon im Juli beim Schweriner Schloss-Triathlon ihr Debüt gaben.

Der nächste Termin für das Triathlon-Fest staht schon. Für den 27. August 2016 hat Birger Nickel schon mal die Badeanstalt gebucht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen