zur Navigation springen

Handball MV-Liga : Top-Stimmung zum Saisonfinale

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

SG Parchim/Matzlow-Garwitz bezwingt Stralsunder HV II nach starker Leistung mit 37:34 (18:14)

Ein Riesenspektakel erlebten die Zuschauer beim Saisonfinale der Handball-MV-Liga am Sonnabend in der Spornitzer Sporthalle. Die SG Parchim/Matzlow-Garwitz bezwang den Tabellenzweiten Stralsunder HV mit 37:34 (18:14) Toren. Anschließend feierten Fans, Zuschauer und Spieler gemeinsam den Saisonabschluss, allerdings auch mit einem weinenden Auge und einem Riesen-Dankeschön an Spielertrainer Michael Gutsche, der nach dieser Saison die Sportschuhe an den Nagel hängt.

Während es für Hausherren am letzten Spieltag darum ging, die Saison mit einem Erfolgserlebnis zu Beenden, gab für die Stralsunder noch die Möglichkeit Landesmeister zu werden. Doch den Gästen wurde ihr Vorhaben von den Lewitzhandballern von Beginn an vermiest. Die Hausherren starteten sehr konzentriert und ging mit 3:1 in Front. Die technisch versierten Gäste waren beim 6:5 wieder in Schlagdistanz. Doch Angeführt von einem stark aufspielenden Gutsche erhöhten die SG-ler wieder auf 11:7 (18. Minute), was dann auch eine Auszeit der Gäste nach sich zog. Die Männer aus der Lewitz wuchsen phasenweise über sich hinaus und ließen die Gäste von Ostsee kaum in Schlagdistanz kommen (15:11, 26. Minute). Jan Philip Kautz und Kai-Niklas Niehörster trafen gut aus dem Rückraum so ging es mit einer 18:14-Führung in die Kabinen zur Halbzeitpause.

Dass dieser Spielstand kein Ruhekissen war, zeigte sich auch gleich nach dem Seitenwechsel. Die Stralsunder trafen zweimal in Serie, aber angefeuert von den Fans in der voll besetzten Halle zogen die Hausherren auf 24:19 weg. Die Gäste fanden kaum ein Mittel, um noch einmal zu verkürzen (26:23, 46. Minute). Torhüter Tobias Kipke zeigte in der Letzten Viertelstunde eine tolle Leistung und brachte die Stralsunder Werfer mit seinen Paraden zum verzweifeln. So hielten die Gastgeber immer einen Drei- bis Vier-Tore-Vorsprung (30:27, 53. Minute). Einzig beim 34:32 drei Minuten vor dem Schlusssignal wurde es nochmal ein bisschen enger. Doch mit dem Treffer zum 35:32 stellte die SG die Weichen wieder Richtung Heimsieg. Beide Mannschaften erzielten noch zwei Tore zum 37:34-Endstand. Die Gäste verspielten damit die Chance auf den Landesmeistertitel und müssen sich mit Platz drei begnügen. Die Gastgeber finden sich am Ende der Spielzeit auf dem 10. Platz wieder.

Mit diesem Spiel geht auch die Ära der Spielgemeinschaft Parchim/Matzlow-Garwitz zu Ende. In der kommenden Saison werden die Männer wieder als SV Matzlow-Garwitz in die MV-Liga starten. „Der bisherige Spielerkader wird erhalten bleiben“, sagen die SV-Verantwortlichen, die gemeinsam mit den Mitgliedern in diesem Jahr das 25. Vereinsjubiläum feiern. Ein großes Dankeschön geht an die Sponsoren und Unterstützer der Spielgemeinschaft.

 

SG Parchim/Matzlow-Garwitz: Gores, Kipke, Ebeling (Tor), Köhn 4, Köhler 2, Gutsche 13/4, Schlie 4, Kautz 4, Kirow 5/1, Niehörster 5, Littwin, Fitz, Steuck, Scharf


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen