SV Aufbau Parchim : Tischtennis-Mädels Vierte im Norden

Hannah Heilck, Svenja Götting, Annkatrin Lange und Sarah Conrad (v.l.)
Hannah Heilck, Svenja Götting, Annkatrin Lange und Sarah Conrad (v.l.)

svz.de von
01. Juni 2016, 22:15 Uhr

Durch ein erkämpftes 5:5 im entscheidenden Spiel gegen den Hamburger Meister Wandsbeker TB erkämpften sich die Parchimer Tischtennis-Mädchen bei den Norddeutschen Meisterschaften im brandenburgischen Lindow Rang vier. Qualifiziert waren für die Titelkämpfe der Altersklassen U14 und U18 die Mannschaftsmeister der sechs norddeutschen Länder Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg. Aus unserem Bundesland waren das die Mädchen des SV Aufbau Parchim (U18) und des SV Fortuna Tützpatz (U14) sowie die Jungenteams des VfL Schwerin (U18) und von Medizin Stralsund (U14).

Am Ende vermochte es lediglich die Parchimer Mädchenmannschaft, Kontrahenten anderer Verbände in dieser hochklassigen Konkurrenz hinter sich zu lassen.
Im ersten Spiel trafen die Parchimerinnen auf den Wandsbeker TB. Vor allem durch die starken Leistungen von Annkatrin Lange und Hannah Heilck konnte ein Unentschieden erzielt werden, denn die beiden gewannen ihr Doppel und jeweils beide Einzelpartien souverän. Hier wäre auch gut ein Sieg drin gewesen. Sarah Conrad hielt gegen die Hamburgerinnen sehr gut mit und musste sich in ihren beiden Einzelpartie nur knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben.
Gegen die Füchse Berlin, SV Friedrichsgabe (SH) und den Brandenburger Meister und späteren Sieger aus Eberswalde/Finow gab es zwar keine Siegchance, jedoch durch die Ergebnisse von 2:6, 1:6 und 0:6 platzierte sich Parchim vor den Hamburgerinnen auf Rang vier. Die Bremerinnen waren nicht zur Meisterschaft angereist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen