Tischtennis : Sprung zur Bundesrangliste

Konzentration vor dem Aufschlag: Ankatrin Lange
Konzentration vor dem Aufschlag: Ankatrin Lange

Annkatrin Lange startet bei Top-48-Turnier in Kleve / Hannah Heilck für NDM qualifiziert

svz.de von
16. September 2014, 22:32 Uhr

Als beste Jugendspielerin des Landesranglistenturnieres der U18 in Rostock qualifizierte sich Annkatrin Lange vom SV Aufbau Parchim für das Bundesranglistenturnier. Sie gewann durch eine konzentrierte Leistung ein ums andere Spiel und erkämpfte sich im entscheiden Duell gegen Anna Matthäus aus Demmin ein einem knappen 3:2-Sieg. Lediglich im Spiel gegen die spätere Siegerin des Turnieres, die Greifswalder A-Schülerin Johanna Salzmann, musste sie sich geschlagen geben. Am Ende belegte sie den zweiten Platz, der zur Teilnahme am Top-48-Turnier in Kleve (NRW) berechtigt.

Außerdem für den SV Aufbau am Start waren Svenja Götting und die noch bei den B-Schülerinnen startberechtigte Hannah Heilck. Hannah gewann neben dem Spiel gegen Svenja noch ein weiteres Einzel und kam dadurch auf einen guten siebten Rang. Svenja, eine der jüngsten im Feld, spielte gut mit, konnte aber erwartungsgemäß noch nicht punkten.
Bei den Jungen dieser Altersklasse gingen die Parchimer Tony Foth und Tom Piesker an die Tische. Das starke Feld war sehr ausgeglichen. Die beiden Parchimer verloren aber viele Einzel äußerst knapp. Mit 2:7 und 1:8 Spielen verkauften sie sich trotz guter Leistungen etwas unter Wert. Hannah Heilck startete am nächsten Tag an gleicher Stelle bei der Landesrangliste der U12.

Dort setzte sich früh das erwartete Spitzentrio mit der Parchimerin, Melanie Plötz vom SV NW Rostock und Zoe Kirchner (SV Fortuna Tützpatz) ab. Untereinander endeten die Spiele alle 1:1, sodass die Satzverhältnisse entscheiden mussten. Da Hannah gegen Zoe 3:0 gewinnen konnte und nur mit 2:3 gegen Melanie verlor, hatte sie am Ende das beste und gewann das Turnier. Damit hat sie sich für die norddeutsche Einzelmeisterschaft in Berlin qualifiziert. Für die zweite Parchimerin der U12 war die Qualifikation zur Landesrangliste schon ein toller Erfolg. Sie spielte in dem Feld gut mit und kam am Ende auf Rang neun.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen