zur Navigation springen
Lokaler Sport Parchimer Zeitung

17. August 2017 | 15:48 Uhr

Volleyball : Souveräner Titelgewinn

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Parchimer U14-Volleyballerinnen fahren als Norddeutscher Meister zu Deutschen Titelkämpfen

Auch ohne ihren Trainer Steffen Blasek, er führte zur gleichen Zeit in Norderstedt die U18 zum Norddeutschen Vizetitel, dominierten die U14-Volleyballerinnen des 1. VC Parchim das Teilnehmerfeld der Norddeutschen Meisterschaft in Kiel, erkämpfte den Titel und bereitet sich jetzt auf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft vom 16. Bis 19. Mai am Niederrhein beim Erkelenzer Volleyball-Verin. Gecoacht wurde die Mannschaft am vergangenen Wochenende von Regionalligaspielerin Josefine Antrack und Landesligatrainer Matthias Hoffmeister.

In der Vorrunde starteten die Parchimerinnen mit einem 25:5-Blitzerfolg im ersten Satz gegen den Kieler TV. Etwas übermütig fabrizierten sie im zweiten Satz einige Fehler und mussten bis zum 25:20 kämpfen. Den nächsten Gegner, SC Alstertal- Langenhorn, fegten die VCP-Mädchen mit einer durchgängig soliden Leistung förmlich aus der Halle (25:7, 25:10) und standen im Halbfinale.
Auch am zweiten Turniertag hielten die Parchimerinnen das Niveau hoch und bezwangen Halbfinalgegner VG WiWa Hamburg mit 25:8 und 25:5 Punkten. Damit war das Ticket zur Deutschen Meisterschaft erreicht. Aber die Pütter Mädels wollten mehr. Im rein mecklenburgischen Finale traf das VCP-Team auf den Schweriner SC und hatte von Beginn an die Nase vorn. Die Spielerinnen vom Leistungszentrum hatten einfach kein Mittel gegen das variable Parchimer Angriffsspiel. Der deutliche 2:0-Sieg (16, 10) unterstrich die in allen Belangen überzeugende Leistung der Parchimerinnen.

Norddeutscher Meister wurden: L. Dieckemann, N. Flörke, S. Schröder, J. Behring, F. Siemoneit, S. Dopatka- Keding, F. Fokuhl, S. Broer
Endstand: 1. 1. VC Parchim, 2. Schweriner SC, 3. Kieler TV, 4. VG WiWa Hamburg, 5. SC Alstertal- Langenhorn, 6. TSV Klausdorf


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen