Fussball Landesliga : Souveräne Leistung zum Auftakt

Freistoß-Spezialist Bastian Luther-Schlenker schlug kurz vor der Pause zum 2:0 zu.
Freistoß-Spezialist Bastian Luther-Schlenker schlug kurz vor der Pause zum 2:0 zu.

SC Parchim startet mit einem ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen Cambs-Leezen in die Landesliga West

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
05. August 2019, 00:00 Uhr

Am Ende des ersten Spieltages in der Fußball Landesliga stand ein 3:0-Auftaktsieg des SC Parchim gegen die SpVgg Cambs-Leezen zu Buche. Die Gastgeber nutzten ihre spielerische Überlegenheit mit Disziplin und Geduld zu einem ungefährdeten Dreier. Robert Draempaehl im Parchimer Kasten hatte einen entspannten Nachmittag und die Offensivkräfte Mutassem Shehada, Bastian Luther-Schlenker und Tom Schätz bewiesen Torjäger-Qualitäten.

Parchim dominierte in der ersten Halbzeit aus einer sicheren Abwehr heraus, die von Martin Mroß gut organisiert wurde. Nach einem Freistoß von Felix Gebert, der nach gut einjähriger Verletzungspause wieder auf dem Platz stand, hatte Mutassem Shehada die erste gute Möglichkeit der Gastgeber, als er mit dem Rücken zum Tor über den Querbalken schoss (18.). Erneut eine Standardsituation brachte den Hausherren die Führung. Ein Gebert-Freistoß konnte die Gästeabwehr nicht klären. Shehada nutzte die kurzzeitige Unordnung und setzte die Kugel aus Nahdistanz in die Maschen (25.). Auch danach blieben die Männer um Trainer Andreas Nath am Drücker. Kapitän Max Louis Flörke eroberte den Ball im Mittelfeld und bediente Luther-Schlenker, dessen Querpass aber abgewehrt werden konnte (34.). Kurz vor dem Seitenwechsel startete Bastian Luther-Schlenkers von links ein Solo Richtung Strafraum und wurde in zentraler Position gut 20 Meter vor dem Gästekasten regelwidrig gestoppt. Der Gefoulte trat zum Freistoß an und zirkelte den Ball über die Mauer zum 2:0 in die linke Torecke (44.). Direkt im Anschluss fing Tom Schätz einen Fehlpass des Gegners ab und spielte zu Shehada. Seinen Querpass nahm Felix Gebert aus 20 Metern direkt und knallte das Leder an die Querlatte (45.).

Nach dem Seitenwechsel rissen die Parchimer das Spiel sofort wieder an sich und kontrollierten weiterhin das Geschehen auf dem Platz. Erst nach gut einer Stunde kamen die Cambs-Leezener etwas besser in die Partie, strahlten allerdings keine echte Gefahr vor dem Parchimer Gehäuse aus. Ein sehenswerter Treffer von Tom Schätz sorgte in der 72. Minute für die Entscheidung. Nach einem Parchimer Freistoß landete ein Querschläger der Gästeabwehr bei Leo Krüger. Über Shehada kam die Kugel zu Schätz, der von der Stafraumgrenze unhaltbar zum 3:0 in den Torwinkel einschoss.

In der Schlussphase ließen die Kreisstädter nicht locker und es ergaben sich weitere Möglichkeiten zur Resultatsverbesserung. Luther-Schlenker traf aus der Distanz den Querbalken (79.). Zwei Minuten später parierte Gästekeeper Woelk einen Kopfball von Franz Dahl. Und nach einem Spielzug über den eingewechselten Steven Auras musste sich Woelk mächtig strecken, um einen Lupfer von Luther-Schlenker über den Querbalken zu lenken (88.). Die Gäste kamen in der gesamten Partie nur zu einer klaren Torchance. Eine Eingabe von der linken Seite setzte Breß aus zentraler Position neben den Parchimer Kasten (86.).

In zwei Wochen sind die Parchimer zu Gast beim Hagenower SV.

Torfolge: 1:0 Mutassem Shehada (25.), 2:0 Bastian Luther-Schlenker (44.), 3:0 Tom Schätz (72.)
SC Parchim: Draempaehl, Dahl, Mroß, Weidenhagen (82. Auras), Flörke, Gebert (59. Krüger), Freitag, Jaeger (59. Jammeh), Shehada, Schätz, Luther-Schlenker


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen