7. Dammer Eldelauf : So viele Anmeldungen wie noch nie

Das Starterfeld der 5- und 10-km-Läufer wird wieder das größte sein.
Das Starterfeld der 5- und 10-km-Läufer wird wieder das größte sein.

Startschuss Sonntag 10 Uhr / Veranstalter auf knapp 600 Teilnehmer vorbereitet / Große Tombola

von
16. April 2015, 22:29 Uhr

Es spricht bis jetzt alles für ein Super-Lauf-Event in Damm. Der Wetterbericht kündigt für den 7. Dammer Eldelauf am Sonntag eine leichte Brise an, so um die 11 Grad Lufttemperatur und eine sehr geringe Regenwahrscheinlichkeit – also beste Laufbedingungen. Gestern kurz vor Meldeschluss hatten sich 588 Teilnehmer online in die Starterlisten eingetragen. Jetzt gibt es für Kurzentschlossene nur noch die Möglichkeit, sich am Sonntag vor Ort anzumelden. „Wenn alles gut geht steuern wir auf einen absoluten Teilnehmerrekord zu“, freut sich Organisator Wolfgang Jörß. Im Vorjahr waren rund 530 Läufer am Start.

Mit einem Team von vielen fleißigen Helfern und einem stattlichen Sponsoren-Pool haben die Mitglieder des Vereins Dammer Eldelauf sowohl im Start- und Zielbereich vor der Gaststätte Damm als auch auf den drei Strecken (5, 10 und 21 km) beste Bedingungen für die Läufer geschaffen. Das große Zelt steht bereits, eine Hüpfburg wird für die Kinder aufgestellt, Stände lokaler Anbieter versorgen die Teilnehmer und eine Riesen-Parkfläche in der Nähe des Starts garaniert entspannte Vor- und Nachbereitung des Laufes. „Bei wenig Wind wird ein Motor-Gleitschirm die Teilnehmer über dem Startbereich begrüßen“, hofft Jörß. Sicher ist, dass Pilot Egbert v. Mandelsloh drei Zehn-Minuten-Flüge als Preise in den Tombola-Topf geworfen hat. Denn jeder Teilnehmer, der das Ziel erreicht, hat die Chance auf einen der vielen Preise der Tombola. Bei Windstille können die Sieger der Gleitschirmflüge den Preis sofort einlösen, ansonsten gibt es einen Gutschein.

Am Start wird Moderator Horst Kaiser wieder die Zuschauer über die aktuellen Situationen vor, während und nach dem Lauf informieren. Schon um 9.45 Uhr soll der Startschuss für den Kinderlauf fallen. Es werden mehr als 100 Mädchen und Jungen bis 14 Jahre auf den 1000-Meter-Kurs gehen. Als jüngste Starterin steht Jayda Zoé Kruppa (Parchim) und als Jüngster Fabian Jörß (Damm) in der Meldeliste. Beide starten in der Altersklasse 4 Jahre. Punkt 10 Uhr gehen die etwa 40 Halbmarathon-Läufer auf den Kurs, danach das Starterfeld der 5- und 10-Kilometer. Dabei wird sich ein Pulk von insgesamt rund 300 Athleten in Bewegung setzen. Wenn alles zügig über die Bühne geht, starten um 10.10 Uhr auch die mehr als 50 Nordic Walker auf ihre 5-km-Tour durch die Frühlingslandschaft. In diesem Feld walkt auch der älteste Teilnehmer, Prof. Dr. Bernhard Gonnermann (Jg. 1934, Laufgruppe Parchim) in der Altersklasse M80.

Bemerkenswert sind in diesem Jahr die Vereinsanmeldungen. Es sind wieder Firmen-, Vereins und Schul-Teams sowie ganze Familien mit von der Partie. Den Vogel schießen erneut die Eldetalschule und die Grundschule aus Domsühl ab, die mit mehr als 100 Teilnehmern vor Ort sind. Der SV Aufbau Parchim schickt zum Beispiel 33 Mädchen und Jungen ins Rennen, der SV Plate ist mit 20 Athleten dabei und die Jugendfeuerwehr Siggelkow mit 14. Die Vorjahressieger über die 21 Kilometer Michael Kruse (TriSport Schwerin) und Sabrina Ewert (Parchim) gehen am Sonntag zur Pokalverteidigung an den Start, im 10-km-Feld wird es neue Sieger geben, da die Gewinner 2014 nicht dabei sind.  
(www.dammer-eldelauf.de)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen