Taekwondo : Silberrang in der Teamwertung

Die Parchimer Teilnehmer mit einigen hilfsbereiten Eltern, ohne deren Unterstützung eine solche Fahrt nicht realisierbar wäre.
Foto:
1 von 1
Die Parchimer Teilnehmer mit einigen hilfsbereiten Eltern, ohne deren Unterstützung eine solche Fahrt nicht realisierbar wäre.

Taekwondoka des SV Blau Weiß Parchim bei Landesmeisterschaft „Poomsae“ in Greifswald erfolgreich

Nach dem erst kürzlich ausgetragenen Eldepokal stand für 17 Parchimer Taekwondoka am vergangenen Sonnabend ein weiterer sportlicher Höhepunkt auf dem Programm. Gemeinsam machten sie sich bereits am frühen Morgen auf den Weg in die Hansestadt Greifswald zur diesjährigen Landesmeisterschaft Poomsae.

Dort angekommen, warteten auf die Eldestädter Max Zawadzki und Norman Kopf mit der Registrierung und Technikbedienung bereits die ersten Aufgaben. Max Zawadzki absolvierte zudem erfolgreich die Prüfung zum Landeskampfrichter und Norman Kopf erhielt erstmals die verantwortungsvolle Aufgabe, eine Wettkampffläche zu leiten.

Nach der Begrüßung der ca. 130 Sportler und Sportlerinnen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern starteten die Blau-Weißen sogleich mit tollen Synchron- und Paarvorstellungen in das Turnier. Für Spannung sorgten in diesem Jahr jedoch besonders die folgenden Einzelwettkämpfe. Unter 14 Jungen seiner Altersklasse konnte sich beispielsweise Fiodor Knecht den dritten Rang erkämpfen und zeigte dabei in jedem Durchgang seine Fähigkeit, sich zu steigern. Auch seine Partnerin im Paarlauf, Nele Brasch, präsentierte sich erneut hervorragend. Sie konnte sich unter elf Gleichaltrigen den Sieg sichern und wurde darüber hinaus als beste Technikerin 2014 ausgezeichnet.

Mit Till Sander und Christian Leu wurde auch der Anfängerbereich bestens vertreten. Sie machten sowohl im Einzel- als auch im Paarlauf mit Frederike Lieske und Sharleen Lippert eine tolle Figur. Das Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Blaugurten, bei denen Maren Lembke, Nancy Poppe, Emma Zawadzki und Vanessa Rohde aus Parchim gegeneinander antreten mussten, entschied Vanessa durch ihre besonders gute Einzelleistung für sich. Im Erwachsenenbereich überzeugten neben Karsten Warncke vor allem Vitali Luft und Anna Plettner mit einer dynamischen Darbietung ihrer Formen.

Durch die starken Leistungen der Blau-Weißen konnte auch in der Mannschaftswertung ein großartiges Ergebnis erzielt werden. Mit nur 17 Startern setzten die Parchimer sich gegen weitaus größere Mannschaften durch und lagen am Schluss gleichauf mit der Truppe aus Greifswald. Da diese mehr Goldmedaillen vorweisen konnte, wurde ihnen der erste und den Blau-Weißen der zweite Platz zugesprochen. Auf der gemeinsamen Heimfahrt gab es demnach großen Anlass zur Freude sowie zur gemeinschaftlichen Auswertung des Erlebten.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen