zur Navigation springen

Hallen-Fahrsport : Siggelkower Gespanne holen Siege in Berlin

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Steffen Engelhard kochte seinen Bruder Mathias vor der Ziellinie noch ab / Teamwertung gewonnen

Am letzten Veranstaltungstag der Grünen Woche in Berlin, wurde in der großen Tierschauhalle der traditionelle „Berlin-Brandenburger Hallen Fahrsport Cup“ in der schweren Klasse ausgefahren. Vor dem großen letzten schweren Rennen am Nachmittag, sah es nach der Bestzeit in der Vormittagsrunde, ganz nach einem Sieg von Mathias Engelhard und seinen Pferden Luna und Arite mit Hintermann Ulli Engelhard auf der Geländekutsche aus. Die Siggelkower hatten den Startvorteil als Schlussfahrer in die bis auf den letzten Stehplatz gefüllten Messehalle 25 einfahren zu dürfen. Auch kannte Mathias Engelhard die gefahrenen Zeiten seiner Konkurrenten, die nicht fehlerfrei unterwegs waren. Nur sein Bruder Steffen Engelhard, der vor ihm mit Bestzeit aus der Hindernisbahn gekommen war, zwang den Siggelkower Kutscher doch noch einmal großes Risiko zu fahren. Bei der letzten Durchfahrt des Zielhindernisses war der Traum vom Einzelsieg beim fallen des kleinen gelben Balles ausgeträumt. Matthias wurde Zweiter in der Tageswertung und im Cup. Die Pokale für den Tagessieg und für die Gesamtwertung nach fünf Wettkampftagen in Berlin streckte Steffen Engelhard bei der Siegerehrung in Richtung Hallendach. Mit seinen Pferden Alena und Ramira sowie Frank Schlenker als Hintermann auf dem Wagen, waren sie einfach nicht zu schlagen.

Die ebenfalls ausgefahrene Mannschaftswertung ging an das Team Mecklenburg-Vorpommern II mit Steffen und Mathias Engelhard, vor der gemischten Mannschaft Brandenburg/Polen mit Wolfhard Westphal und dem Polnischen Meister Krzystof Szczepaniak. Auf dem dritten Platz fuhr die Mannschaft Mecklenburg-Vorpommern I mit Erhard und Mario Schildt vom PSV Niekör.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen