Volleyball Regionalliga Nord Frauen : Sieg für den Trainer-Geburtstag

Lisa-Marie Kipar (l.) führte als Zuspielerin gut Regie im Parchimer Sechser, Elisa Lohmann (r.) war besonders mit Angriffen über die Mitte erfolgreich. Fotos: Thomas zenker
1 von 3
Lisa-Marie Kipar (l.) führte als Zuspielerin gut Regie im Parchimer Sechser, Elisa Lohmann (r.) war besonders mit Angriffen über die Mitte erfolgreich. Fotos: Thomas zenker

Der 1. VC Parchim siegt gegen den Kieler TV II. Für Parchims Trainer Holger Antrack ist es wie Geburtstag feiern.

svz.de von
10. Dezember 2013, 15:08 Uhr

Für Parchims Trainer Holger Antrack, der am gestrigen 2. Advent Geburtstag feierte, war der 3:1-Erfolg seiner Regionalliga-Spielerinnen gegen die zweite Vertretung des Kieler TV ein vorzeitiges Geschenk. „Wir hatten bis auf den zweiten Satz das Spiel gut im Griff“, so der Coach. Mit seiner Mannschaft kann er am 14. Dezember im letzten Spiel 2013 bei der SpVg Eidertal Molfsee mit einem klaren Sieg den zweiten Tabellenplatz für dieses Jahr klar machen.

Gegen den Kieler TV II legten die Parchimerinnen am Sonnabendnachmittag vor ca. 120 Zuschauern im ersten Satz uneinholbar vor (14:7, 20:10) und brachten diesen auch sicher zu Ende (25:14). Nach dem Seitenwechsel musste Antrack schon beim 7:9 eine Auszeit nehmen, denn neben Unkonzentriertheiten beim Aufschlag funktionierte in der Annahme die Abstimmung nicht. Die Parchimmerinnen vermochten nicht, dieses Problem abzustellen und plötzlich stand es 16:19 – zweite Auszeit. Erst jetzt entwickelten die Gastgeber wieder etwas mehr Spielwitz verloren aber knapp mit 23:25.

Der dritte Durchgang war eine Kopie des ersten (25:14). Zuspielerin Lisa-Marie Kipar profitierte von einer jetzt sicheren Annahme, verteilte die Bälle klug auf die Angreiferinnen und punktete selbst mit Finten. Das setzte sich auch im vierten Satz fort, in dem die Kielerinnen allerdings gut mithielten (4:4, 12:12, 19:17). Parchim erhöhte auf 23:18 und zwei harte Angriffe von Josi Antrack machten den 25:18-Satzgewinn und den siebenten Saisonsieg perfekt.

„Wir haben im heutigen Training noch besonders Wert auf die kurzen Zuspiele gelegt. Es hat im Training geklappt und auch in den entscheidenden Spielphasen“, freut sich Holger Antrack. Das nächste Heimspiel findet übrigens erst am 18. Januar statt. Gegner ist dann der SC Alstertal-Langenhorn.

An der Tabellenspitze der Regionalliga zieht der Eimsbütteler TV nach dem 3:1-Sieg gegen den Schweriner SC III weiter ungeschlagen seine Kreise und hat jetzt 25 Punkte auf dem Konto. Parchim hat zum PSV Neustrelitz aufgeschlossen (20 Zähler) und ist nach dem neunten Spieltag vorerst Zweiter mit einem mehr gewonnenen Satz. Parchim: Heinz, Kipar, Antrack, Lohmann, Schuldt, Schulze, Jahnke, Gau (L), Ladewig, Roll, Ortmann, Neupauer

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen