zur Navigation springen

Handball MV-Liga : SG Parchim/Matzlow-Garwitz siegt zum MV-Ligastart beim Schwaaner SV mit 32:31

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

svz.de von
erstellt am 15.Sep.2014 | 22:26 Uhr

Der erste Spieltag der MV-Liga bescherte den Handball-Männern der SG Parchim/Matzlow-Garwitz ein Auswärtsspiel in Schwaan. An die Beke-Halle gab es durchaus gute Erinnerungen für die SG-Spieler, konnte in den letzten Spielzeiten doch immer ein doppelter Punktgewinn mitgenommen werden. So war am vergangenen Samstag die von Spielertrainer Michael Gutsche vorgegebene Marschrichtung klar: Wir spielen auf Sieg.

Und tatsächlich war der Beginn in diese umkämpfte Partie sehr verheißungsvoll für das Team von der Elde. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte es sich teilweise bis zu drei Tore Vorsprung verschaffen. Auf diese Situation reagierte der Schwaaner Trainer in der 14. Minute mit einer taktischen Auszeit, die auch den gewünschten Effekt brachte. Denn im Spiel der SG riss buchstäblich der Spiel-Faden. Mehrere technische Fehler brachten den SSV in Ballbesitz und dieser konnte durch vier aufeinanderfolgende Treffer das Ergebnis umkehren. Während sich die SG mit unnötigen Ballverlusten in missliche Situationen brachte, mussten die Schwaaner mit Zwei-Minutenstrafen den Tribut für das überharte Abwehrspiel einiger ihrer Spieler zollen. Das Überzahlspiel nutzten die Gäste für den zwischenzeitlichen Ausgleich, mussten aber zur Halbzeit trotzdem mit einem Zwei-Tore Rückstand in die Kabine.

Eine ruhigere und bedachtere Spielweise sowie eine bessere Chancenverwertung sollten nach der Pause zum Erfolg führen. Und genau das setzten die SG-Spieler auch relativ gut um. Lediglich ein paar Nachlässigkeiten in der Abwehr waren zu bemängeln und führten zu leichten Gegentreffern. Kurz nach Mitte der zweiten Halbzeit konnte der erste Ausgleich erzielt werden. Ab diesem Zeitpunkt wechselte das Ergebnis jeweils von einem Tor für Schwaan zum Gleichstand durch die SG. In der 55. Minute brachte sich die Gastmannschaft jedoch mit einem doppelten Torerfolg zum 28:30 auf die Siegerstraße. Durch eine Manndeckung versuchten die Schwaaner danach die SG unter Druck zu setzen und schnell in Ballbesitz und zum Torerfolg zu kommen. Es wurde tatsächlich noch einmal spannend, denn der SSV-Anschlusstreffer ließ nicht lange auf sich warten und 25 Sekunden vor Ende der Partie konnten die Hausherren erneut den Ball in ihren Reihen begrüßen. Die Chance zum Ausgleich? Nein – Die SG-Spieler konnten die gegnerische Angriffswelle stoppen und ein darauf verhängter Freiwurf landete in der Mauer vor Torwart Heiko Gores.

Auch wenn dieses Spiel Leistungsschwankungen und einige Defizite im SG-Spiel aufzeigte, so waren die Gäste erst einmal glücklich über die zwei Punkte und den gelungenen Saisoneinstand.

Am Sonnabend (20. September) wird dann das erste Heimspiel gegen den HC Empor Rostock II um 18:30 Uhr in Spornitz angepfiffen.

7-m: SSV 5/5 – SG PMG 5/5
Strafminuten: 16:6
Spielfilm: 2:4 (5.), 5:7 (10.), 7:9 (15.), 11:9 (20.), 12:12 (25.), 15:13 (HZ) - 18:16 (35.), 21:19 (40.), 24:23 (45.), 27:26 (50.), 28:30 (55.), 31:32.
SG-Parchim/Matzlow-Garwitz: Heiko Gores (Tor), Andreas Ebeling (Tor); Carsten Fitz 1, Lukas Blum, Rene Schlie 6, Andreas Steuck 3, Michael Gutsche 12/5, Karsten Dinse 4, Daniel Scharf 3, Maximilian Krey, Niklas Kirow 3.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen