Leichtathletik : Seit vier Jahren im Rennen

Der Raduhner Hartmut Schröder (l.) mit seinen Nachwuchs-Athleten
Foto:
Der Raduhner Hartmut Schröder (l.) mit seinen Nachwuchs-Athleten

Kleine Raduhner Leichtathletik-Trainingsgruppe zieht erfolgreiche Bilanz seit ihrer Gründung

svz.de von
26. März 2014, 22:23 Uhr

Am 1. Mai auf den Tag genau feiern die die Raduhner Leichtathleten bei der Bahneröffnung des 1. LAV Rostock ihr vierjähriges Bestehen. Bis zu vier mal in der Woche wird unter der Leitung von Hartmut Schröder ein vielseitiges Training absolviert und die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten.

Im ersten Jahr wurde Yannik Käckenmeister Viezelandesmeister im 75m-Sprint. Schwester Lena wurde im Ballwurf Kreismeisterin. Die junge Raduhner Truppe zeigte sich in mehreren Disziplinen erfolgreich. Beim Hallensportfest in Rostock belegte Paul Korzick im Hochsprung Platz drei und holte in Ludwigslust den Kreismeistertitel. Im Langstreckenlauf erreichten Josefine Haase und Nico Löschmann zahlreiche Podestplätze. Im Vorjahr gewann Vanessa Bollow beim Banzkower Zweibrückenlauf über 5000m die Pokalwertung. Den gleichen Erfolg erlief sich Cindy Leimann über 2500m beim Cup- Arcona-Lauf auf der Insel Poel. In sehr gute Erinnerung haben die Raduhner die offenen Herbstmeisterschaften in Ludwigslust 2012. An diesem Tag erreichten sie sieben Mal Gold. Im Januar 2013 war es dann endlich so weit. Nach den fünf Landesmeistertiteln über 1000m und den 300m Hürden von Paul Erik Schröder und den Landesmeistertitel über 800m vom Vater Hartmut Schröder (AK 40) wurde Max Korzick Landesmeister in Kugelstoßen in der Halle Neubrandenburg.

Besonders stolz sind die jungen Athleten auf die Bahneröffnung des 1. LAV Rostock im gleichem Jahr. Die kleine Truppe erreichte dort drei Podestplätze.

Das Jahr 2014 begann für die Raduhner mit einen Paukenschlag. Bei den Hallenlandesmeisterschaften in Neubrandenburg gewann Lena Käckenmeister mit einer Weite von 8,02m Gold und übertraf die Landeskadernorm. In Vorbereitung auf den Dammer Eldelauf starteten die Raduhner beim Wittenburger Mühlenlauf. Unter der Rekordzahl von 623 Läufer erreichte Hartmut Schröder über 5 km den 3. Platz in seiner Altersklasse und Cindy Leimann einen guten 6. Platz. In diesem Jahr werden die Raduhner Leichtathleten ihr Können bei 16 Sportveranstaltungen unter Beweis stellen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen