Sportclub Parchim : SC Parchim holt Tischtennis Landespokal in die Eldestadt

Arne Nickel, Marcel Bauer, Arek Kukkuk (v.l.)
Arne Nickel, Marcel Bauer, Arek Kukkuk (v.l.)

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
01. Mai 2018, 23:48 Uhr

Bei der Finalrunde um den Tischtennis-Landespokal in Ribnitz-Damgarten trumpften die Männer des SC Parchim I (Verbandsoberliga) auf und holten den Pott an die Elde.

Die Parchimer traten bei dem in Dreier-Mannschaften ausgespielten Wettbewerb mit Arek Kukkuk, Marcel Bauer und Arne Nickel an. Der Pokalsieger wurde im System Jeder gegen Jeden ermittelt. In den ersten beiden Begegnungen gegen den Kröpeliner SV und den SV Nordwest Rostock setzten sich die Parchimer jeweils mit 4:0 (drei Einzelsiege und Sieg im Doppel) durch. Gegen den TTC Greifswald II ließen die Parchimer erstmals Federn, als dass das Doppel Kukkuk/Bauer den Hansestädtern Giebel/Hoffmann 0:3 unterlag und auch Marcel Bauer sein Einzel gegen den stark agierenden Jonas Giebel nicht durchbringen konnte. Hierbei sollte es jedoch in dieser Begegnung auch bleiben, sodass am Ende ein 4:2-Erfolg zu Buche stand. Die letzte Begegnung gegen Wismar war ein echtes Endspiel, da auch der Post SV bis dahin ungeschlagen war. Mit der Motivation den Pott unbedingt holen zu wollen, gingen die Parchimer hoch konzentriert in die Begegnungen und gaben sich am Ende keinerlei Blöße – 4:0.

Im gesamten Pokalwettbewerb traten die Parchimer in wechselnder Aufstellung mit Slawomir Cylwik, Thomas Marschall, Arek Kukkuk, Marcel Bauer, Arne Nickel und Bartek Dobrowolansky an. Der Pokalgewinn ist daher ein Verdienst der gesamten ersten Herrenmannschaft.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen