Volleyball : Saisonziel souverän erreicht

Die U14-Volleyballerinnen mit den Trainern Relana Derrath und Steffen Blasek sind Norddeutscher Vizemeister.
Die U14-Volleyballerinnen mit den Trainern Relana Derrath und Steffen Blasek sind Norddeutscher Vizemeister.

U14-Mädels des 1. VC Parchim als Norddeutscher Vizemeister für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert

von
21. April 2015, 22:16 Uhr

Am vergangenen Wochenende richtete der Schweriner SC die Norddeutsche Meisterschaft der U14-Volleyballerinnen aus. Acht Mannschaften aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern kämpften um die Medaillen und um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Die Parchimerinnen unterlagen nur im Finale gegen den SC Neubrandenburg und sind damit bei den Deutschen Titelkämpfen am 16. Und 17. Mai in Straubingen dabei.

Am Sonnabend starteten die Schützlinge von Trainer Steffen Blasek und Relana Derrath gegen den VC Neumünster. Mit 25:13 und 25:11 hatten sie einen leichten Auftakt ins Turnier. Im erstenSatz gegen den VfL Geesthacht (Hamburg- Meister) taten sich die VCP-Mädels ein wenig schwer, konnten sich jedoch mit 25:20 durchsetzen. Eine Steigerung im zweiten Durchgang führte zum deutlichen 25:12-Satzgewinn. Auch gegen den TSV Klausdorf hatte das Parchimer Team keine Probleme und gewann klar mit 25:6 und 25:11. Damit hatten sie die Aufgabenstellung für den ersten Wettkampftag erfüllt und standen im Halbfinale. Dort wartete am Sonntag die VG WiWa Hamburg. Die Hansestädterinnen hatten schon in der Vorrunde ein Achtungszeichen gesetzt und den Schweriner SC mit 2:1 geschlagen. Erneut hatten die Parchimerinnen zu Beginn des ersten Satzes Probleme, konnten sich aber stabilisieren und gewannen 25:19. In Durchgang zwei lief es erneut besser und mit 25:15 war Endspiel erreicht und damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Finalgegner war wie bei der Landesmeisterschaft der SC Neubrandenburg. Gegen die körperlich deutlich überlegenen Neubrandenburgerinnen boten die VCP-Spielerinnen Paroli, fabrizierten aber vor allem bei den Aufgaben zu viele Fehler verloren 20:25. Im zweiten Satz zeigten die Eldestädterinnen auch noch Nerven und waren im Angriff einfach zu harmlos. Das SCN-Team nutzte diese Chance rigoros aus und holte sich mit 25:17 den Norddeutschen Meistertitel.

Die Parchimerinnen konnten sich trotzdem über ihren zweiten Platz freuen, war doch die Zielstellung, Quali zur Deutschen Meisterschaft, erfüllt. Bis dahin haben die Mädels im Training noch einiges zu tun, da das Niveau dort deutlich höher sein wird. Der Verein hat zudem die finanzielle Hürde für die Teilnahme an diesem Event zu nehmen und hofft auf die Unterstützung von einigen Förderern und Sponsoren.

Ein großes Dankeschön geht an den Schweriner SC und den Nachwuchs- Förderverein für eine toll ausgerichtete Norddeutsche Meisterschaft. Ebenfalls bedankt sich das Team bei den Eltern, für die Unterstützung und beim Autohaus Ahnefeld für den Kleinbus.  

1. VC Parchim: S. Dopatka-Keding, F. Siemoneit, F. Fokuhl, S. Broer, L. Paul, J. L. Bohr, S. Krause, M. Baranski
Endstand NDM U14 Mädchen: 1. SC Neubrandenburg, 2. 1. VC Parchim, 3. VG WiWa Hamburg, 4. Schweriner SC, 5. Kieler TV, 6. VfL Geesthacht, 7. VC Neumünster, 8. TSV Klausdorf


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen