fussball : Rekordmann an der Pfeife

Präsentkorb und Ehrenurkunde: Dietmar Dittrich (2.v.r.) wurde von Matthias Krull (r.) für seinen 2500. Einsatz ausgezeichnet (neben dem Jubilar Michael Lübke und Mathias Tietze, l.).
Präsentkorb und Ehrenurkunde: Dietmar Dittrich (2.v.r.) wurde von Matthias Krull (r.) für seinen 2500. Einsatz ausgezeichnet (neben dem Jubilar Michael Lübke und Mathias Tietze, l.).

svz.de von
13. Mai 2019, 00:00 Uhr

Es gibt sie auch im Schiedsrichterwesen: die Rekordmänner. Einer von ihnen ist Dietmar Dittrich aus Parchim. Mit dem Einsatz an der Linie beim Schweriner Landesliga-Derby zwischen der SG Dynamo und dem FC Mecklenburg II (Endstand 4:1) absolvierte der 59-Jährige am Wochenende sein 2500. Spiel als Fußballschiedsrichter beziehungsweise Schiedsrichterassistent. Diese außergewöhnliche Leistung und Zahl honorierten die Schiedsrichterausschüsse von Kreisverband (KFV) Westmecklenburg und Landesfußballverband. Im Namen beider Verbände überreichte Matthias Krull eine Ehrenurkunde und einen Präsentkorb.

Mit der am 17. November 1977 bestandenen Schiedsrichterprüfung ging es für Dietmar Dittrich erfolgreich durch die DDR-Zeit. Über Kreisklasse, Kreisliga und Bezirksklasse gelang der Aufstieg in die Bezirksliga, damals immerhin die dritthöchste Spielklasse. Nach der Wende ging es erfolgreich weiter. In der Saison 1991/1992 erfolgte der Aufstieg in die Amateur-Oberliga, in der er 91 Einsätze als Schiedsrichter sowie 34 als Assistent absolvierte. Ab 1998/ 1999 fungierte Dittrich sogar zwei Jahre lang in der Regionalliga. Zwei Spielzeiten war er „Stammassistent“ bei Torsten Koop, dem früheren Bundesliga-Referee und jetzigen Vorsitzenden des Verbandsschiedsrichterausschusses.

Dietmar Dittrich kann in seiner bisherigen Laufbahn auf zahlreiche Highlights zurückblicken. „Beispielsweise das Länderspiel der ,Alten Herren’ zwischen Deutschland und Frankreich in Schönberg, das schiedlich, friedlich 7:7 ausging“, verrät der gebürtige Wittenberger (Brandenburg). Oder die MV-Landespokalfinals 1996 und 2009. Zu seinem 40. Geburtstag wurde er mit der Ehrennadel des Landesfußballverbandes in Silber ausgezeichnet. Mit dem 2500. Einsatz hat Dietmar Dittrich, der zur Zeit in der Landesklasse eingestuft ist, seiner beeindruckenden Schiedsrichterlaufbahn einen weiteren Meilenstein hinzugefügt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen