Landesmeisterschaft der Radrenner : Radler jagen nach Bestzeiten

Auf dem Wirtschaftsweg zwischen Siggelkow und Neuburg gehen die Einzelzeitfahrer auf Titeljagd bei der Landesmeisterschaft.
Foto:
Auf dem Wirtschaftsweg zwischen Siggelkow und Neuburg gehen die Einzelzeitfahrer auf Titeljagd bei der Landesmeisterschaft.

Radsport-Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren in Siggelkow und im Straßenrennen im Parchimer Gewerbegebiet

svz.de von
04. Mai 2017, 15:34 Uhr

Am Wochenende finden in Siggelkow und Parchim Radsport-Höhepunkte des Landesverbandes statt. Am Sonnabend geht es um Bestzeiten im Kampf gegen die Uhr. Auf der Verbindungsstraße zwischen Siggelkow und Neuburg wird ab 12 Uhr die Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren ausgetragen. Einen Tag später, am Sonntag ab 10 Uhr, geht es im Parchimer Gewerbegebiet rund bei der Landesmeisterschaft im Straßenrennen. Der Start erfolgt auf Höhe des Autohauses Renner.

In Siggelkow beginnen die Titelkämpfe um 12 Uhr mit den Starts der Jugendaltersklassen (U11, U13)über 5 Kilometer. Ab der Altersklasse U15 sind 7,5 Kilometer zurückzulegen. Auch die Senioren und die Frauen werden beim Einzelzeitfahren starten und zwar über 15 Kilometer. Sportler ohne Rennsport-Lizenz, die Jedermänner, können gehen danach an den Start. Als Besonderheit es sind auch Fixie-Räder zugelassen, also Räder mit starrem Gang und ohne Bremse.
Der gastgebende RSV Vorwärts Parchim wird mit all seinen Sportlern teilnehmen zumal es um weitere Punkte in der Landespokalwertung geht.

Am Sonntag führt das Straßenrennen durch das Gewerbegebiet Neuhofer Weiche n Parchim . Es wird ein schnelles Rennen werden. Die Entscheidung, dass diese Titelkämpfe als Rundstreckenrennen ausgetragen werden, hat vor allem verkehrstechnische Hintergründe. Im Gewerbegebiet ist es einfacher einen Kurs zu sperren und so günstige Bedingungen für die Sportler zu schaffen. Die Runde ist 1,6 Kilometer lang. Auch hier starten die Kinder der U11 zuerst. Es folgen die Altersklassen U13, U15, U17 und die Frauen.

Um 14.30 Uhr hat der Radsportnachwuchs beim „Fette Reifen“-Rennen die Möglichkeit, auf abgesperrter Strecke um die Wette zu fahren. Der Wettkampf wird für Kinder von 5 bis 8 Jahre und von 9 bis 11 Jahre ausgetragen. Da können die Mütter und Väter ihren Kleinen mal freien Lauf lassen. Startvoraussetzung ist ein einsatzbereites Fahrrad und ein Fahrradhelm. Zum Abschluss der Meisterschaft starten die Jedermänner.

Jetzt hoffen die Radsportler auf schönes Wetter und auf viele Zuschauer an den Strecken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen