Handball in Plau : Plauer Handball-Männer beenden Saison auf Platz sechs

Die Plauer Abwehr funktionierte in Teterow nicht wie gewollt.
Die Plauer Abwehr funktionierte in Teterow nicht wie gewollt.

svz.de von
03. April 2017, 23:16 Uhr

Nach der knappen Heimniederlage (26:28) im Platzierungsspiel der Verbandsliga unterlagen die Männer des Plauer SV auch im Rückspiel in Teterow (24:27) und beenden die Saison auf dem sechsten Platz in der gesamtwertung beider Staffeln.

Auch wenn die Seestädter erneut nur auf einen Minimalkader zurückgreifen konnten und ohne Unterstützung dreier Spieler aus der zweiten Männermannschaft gar nicht spielfähig gewesen wären, waren sie zuversichtlich, die Partie ausgeglichen zu gestalten. Doch wie im Hinspiel erwischte der Halbrechte der Gastgeber einen soliden Tag und netzte in den Anfangsminuten nach Belieben ein. Im Positionsangriff machten Marschke und Madaus jetzt mächtig Druck und so konnte bis zum 6:6 der Anschluss gehalten werden. Als Achillesferse der Plauer zeigte sich wiederholt die Abwehr, Teterow lag nach gut 20 Minuten mit 10:6 in Führung. Trotz einer Aufholjagd gingen die Gäste dann doch etwas ärgerlich mit einem 14:12-Rückstand in die Pause.

Beide Teams schenkten sich auch nach dem Seitenwechsel nichts. Die Plauer holten auf und es gelang erneut der Ausgleich (16:16). . Als Starke jedoch wie aus dem Nichts eine Rote Karte aufgrund einer Tätlichkeit im Angriff bekam, fehlte dem PSV eine wichtige Stütze in der Abwehr und Teterow nutzte clever die Überzahl zur 22:17 -Führung. Ein Vier-Tore-Lauf der Gäste brachte sie wieder in Schlagdistanz. Doch am Ende fehlte es doch an Kondition um die Aufholjagd in eine Führung umzuwandeln. Somit ging die Partie mit 24:27 zwar verloren, es gab aber viele lobende Worte von Trainer Humboldt in der Kabine für die gezeigte Leistung.

Die Plauer Männer verabschieden sich mit einer insgesamt gelungenen Saison von ihren Fans und werden in der kommenden Verbandsliga-Serie erneut angreifen.

Plauer SV: Pidinkowski, Günther 4, Starke 1, Madaus 6+3, Lenk 4, Waack 1, Kinzilo 2, Reu, Marschke 3

Strafwürfe: Teterow 3/3, Plau 3/3
Zuschauer: 50

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen