Volleyball : Parchim holt Vizetitel

Gegen Warnemünde dominierten die Parchimerinnen das Spielgeschehen nach Belieben.
Foto:
Gegen Warnemünde dominierten die Parchimerinnen das Spielgeschehen nach Belieben.

Landesmeisterschaft U20 Mädchen: Schweriner SC und 1. VC Parchim für Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert

von
02. März 2014, 22:31 Uhr

„Wir haben unser Ziel erreicht, auch wenn mich die Leistungen der Mädchen nicht ganz überzeugt haben“, lautet ein erstes Fazit von Holger Antrack, der mit der U20-Mannschaft des 1. VC Parchim am Sonnabend als Zweiter der Landesmeisterschaft die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft geschafft hatte. Den Titel holten erwartungsgemäß die Volleyballerinnen des Schweriner SC.

Die Parchimerinnen starteten mit der Partie gegen den SV Warnemünde in das Turnier. Der Gegner galt schon im Vorfeld als krasser Außenseiter, was die Satzergebnisse (25:5, 25:9) auch widerspiegelten. „Dieser leichte Gegner war gar nicht gut für uns vor dem Duell mit dem Schweriner SC“, so Parchims Coach. Denn warm spielen konnten sich die Mädels in dieser ersten Partie wahrlich nicht.

Die Gastgeberinnen hatten danach dem SSC im ersten Satz auch nichts entgegen zu setzen und unterlagen 10:25. Im zweiten lief es etwas besser (16:25), aber Bäume rissen beide Mannschaften nicht aus. Das konnte man im nächsten Duell gegen Stralsund erneut von den VCP-Mädchen sagen. Die Tugenden, die sonst die Parchimerinnen an den Tag legen, nämlich volle Konzentration und Einsatz bis zum Umfallen, das zeigten die Hansestädterinnen und machten damit den Antrack-Schützlingen das Leben schwer. Im ersten Satz bekam Parchim noch die Kurve und gewann 25:20, im zweiten mussten sich die Gastgeberinnen bis in die Verlängerung wehren (27:25).

Mit zweimal 25:18 gegen eine zu brav spielende Neubrandenburger Mannschaft erfüllte der 1. VC Parchim seine Tagesaufgabe.

Um Anfang Mai bei der Norddeutschen Meisterschaft ein Wort mitzureden, die ersten beiden Teams fahren zur Deutschen Meisterschaft, müssen sich die VCP-Mädels mächtig steigern. Ein Teil der Mannschaft kann schon am Sonnabend beim Regionalliga-Punktspiel gegen den PSV Neustrelitz zeigten, das es aufwärts geht.


1. VC Parchim: S. Zimmermann, M. Zimmermann, P. Pontow, G. Pelka, N. Tiedt, N. Brümmer, J. Dommein, E. Gau, E. Lohmann, L. Neupauer, L. Plocksties, M. Friedrich, M. Wöhlke

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen