Volleyball : Parchim eine Runde weiter

Die Mädchen des 1. VC Parchim II wurden Vizebezirksmeister.
Die Mädchen des 1. VC Parchim II wurden Vizebezirksmeister.

U14-Volleyballerinnen qualifizieren sich als Zweite im Bezirk West für Landesmeisterschaft

svz.de von
29. September 2015, 22:56 Uhr

Sieben U14-Mädchen-Teams eröffneten am vergangenen Sonnabend die Volleyball-Saison des Landesverbandes im Nachwuchsbereich. In der Sporthalle am Gymnasium ging es um den Bezirksmeistertitel sowie die Qualifikation zur Zwischenrunde der Landesmeisterschaft.

Parchim I zeigte im ersten Spiel gegen den MSV Pampow gute Leistungen, aber auch Nerven gegen Ende der Sätze und verloren mit 0:2 (-21, -23). Danach setzte sich das Team klar mit 25:15 und 25:20 gegen den Schweriner SC II durch und stand im Halbfinale. Dort zeigten die Mädels um Trainerin Relana Derrath gegen Schwerin I ihre beste Leistung und gewannen den ersten Satz mit 26:24. Die SSC-Mädchen spielten dann aber ihre Vorteile im Angriff aus, gewannen Satz zwei mit 25:19 und den Tie-Break mit 15:0. Im Spiel um Platz drei unterlag Parchim erneut den Pampowerinnen mit 0:2 (.23, -19).

Die zweite Parchimer Vertretung, komplett mit Spielerinnen der U13 und U12 besetzt, sorgte für die Überraschung des Tages. Die Mädels um Trainer Steffen Blasek starteten mit einem 2:0-Sieg (20, 13) gegen den Schweriner SC III und setzten sich auch gegen den SV Hagenow mit 2:0 (11, 13) durch. Gegen den Schweriner SC I hatten die VCP-Mädchen nicht viel entgegen zu setzen, standen aber trotz der Niederlage im Halbfinale. Dort überraschten sie den MSV Pampow mit großem Kampf und tollen Angriffsaktionen. Nach 25:14 im ersten, setzten sie im zweiten Durchgang nach und erreichten mit dem 25:16-Satzgewinn das Finale. Dort konnten die Parchimer Youngster gegen den SSC I noch einmal auftrumpfen und siegten im ersten Satz mit 25:13. Im zweiten waren sie aber völlig von der Rolle. Der VCP-Trainer wechselte komplett durch, aber der Spielfaden war weg. Mit 8:25 und 3:15 gingen Satz zwei und der Tie-Break weg. Die kleinen Parchimerinnen hatten dennoch allen Grund, den zweiten Platz zu feiern.

Der 1. VC Parchim sucht vor allem in der jüngeren Trainingsgruppe der U12 und U13 (Jahrgänge 2004/05) noch Verstärkung. Mädchen, die Interesse haben, können sich montags, donnerstags oder freitags ab 15.30 Uhr in der Sporthalle Am Fischerdamm melden.

1. VC Parchim I: S. Krause, M. Baranski, L. Schwanke, J. Apsel, A. Reuter, A. Weinert, M. Baadalyan
1. VC Parchim II: N. Sawrtal, N. Reddin, M. Schultz, A. Schulze, E. Busch, T. Schulze, T. Stenzel, O. Manuyan
Endstand: 1. Schweriner SC I, 2. 1. VC Parchim II, 3. MSV Pampow, 4. 1. VC Parchim I, 5. Schweriner SC III, 6. Schweriner SC II. 7. SV Hagenow


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen