Tischtennis : Neun Podiumsplätze erkämpft

Annkatrin Lange und Chris Rehberg siegen im gemischten Doppel. Fotos: TTVMV
1 von 3
Annkatrin Lange und Chris Rehberg siegen im gemischten Doppel. Fotos: TTVMV

25. Landespokal-Turnier im Tischtennis mit guten Parchimern Ergebnissen / Turniersieg für Lange-Reberg im gemischten Doppel

svz.de von
02. September 2015, 22:26 Uhr

Schon traditionell beginnt die neue Tischtennis-Saison in MV mit dem Landespokal-Turnier des Tischtennis-Verbandes. Im Jubiläumsjahr nahmen 14 Damen und 47 Herren A sowie 50 Herren B teil, neuer Turnierrekord. In Einzel-, Doppel- und Mixed-Wettkämpfen wurden die neuen Pokalsieger ermittelt. Der VfL Schwerin führte einen reibungslosen Wettkampf durch.

Vom SV Aufbau Parchim qualifizierten sich am ersten der beiden Spieltage im Herren A Bereich (ab Landesliga aufwärts) Chris Rehberg, Richard Riebschläger, Tobias Hapke, Marcel Bauer und Andreas Meyer als Gruppenerste bzw. -zweite für die Hauptrunde. Lediglich Mario Gube und Andreas Link scheiterten in der Vorrunde.

Bauer behauptete sich mit 3:0 gegen Karl Felix Lüskow (TTC Greifswald), Rehberg ebenfalls 3:0 gegen Nachwuchstalent Til Puhlmann (TSV Rostock Süd) und beide standen im Viertelfinale. Riebschläger und Hapke hatten in der ersten K.o.-Runde Freilose. Meyer schied mit 0:3 gegen Thomas Matzke (TTC Greifswald) aus. Im Viertelfinale traf Bauer auf den späteren Turniersieger Leo Stynen (TSV Rostock Süd) und präsentierte sich bärenstark. Nach dem gewonnenen ersten Satz, lag der Parchimer im zweiten 10:6 vorn. Stynen hielt dagegen und drehte den Satz zum 19:17 für sich und glich aus. Der Rostocker fand nun immer besser ins Match und gewann die nächsten beiden Sätze zum 3:1-Sieg.

Rehberg musste sich im Viertelfinale dem Späteren Turnierzweiten Sven Stürmer (TSV Rostock Süd) mit 0:3 geschlagen geben. Riebschläger und Hapke gewannen ihre Vietelfinals gegen Michael Jakob ( FSV Rühn) und Thomas Matzke (TTC Greifswald) jeweils mit 3:1 und standen im Halbfinale. Dort warteten schon die beiden Rostocker Stürmer und Stynen, denen beide am Ende gratulieren mussten und die dritten Plätze belegten.

Im Herren Doppel behielten Hapke/Matzke im Halbfinale gegen Puhlmann/Stynen (TSV Rostock Süd) mit 3:1 die Oberhand und zogen ins Finale ein, wo sie Kindt/Stürmer zum 3:1-Sieg gratulieren mussten.

Im gemischten Doppel gewannen Lange/Rehberg das Endspiel gegen das bis dahin noch ohne Satzverlust spielende Duo Kissmann/Stynen (SV Medizin Stralsund/TSV Rostock Süd) mit 3:0 und zeigten dabei ihre beste Leistung.

Bei den Damen setzten sich die 15-jährige amtierende Landesmeisterin Annkatin Lange sowie Anne-Christin Ebeling in den Gruppen durch und gewannen auch die Viertelfinals jeweils 3:0. Im Halbfinale behielt Ebeling gegen ihre Vereinskameradin die Oberhand. In einem packenden Endspiel gegen Johanna Salzmann (1.TTC Greifswald) musste sich die Parchimerin mit 1:3 geschlagen geben.

Am Sonntag fand dann das Herren B Turnier statt. Hier starteten aus Parchim Dennis Frese, Tom Piesker und der amtierende Landesmeister der Jugend Tony Foth. Piesker und Foth konnten in ihrer Gruppe gut mithalten, schieden aber beide als Gruppendritte aus. Frese bezwang im Achtelfinale den Vorjahrs-Zweiten Rainhard Schubert (Trinwillershagen) mit 3:0 und im Viertelfinale mit dem gleichen Ergebnis Harald Hübner (Nord West Rostock). Somit stand der Parchimer wie im Vorjahr im Halbfinale und traf genau wie damals auf den Titelverteidiger Jan Wienholz (Motor Wolgast) und unterlag mit 2:3. Dennoch war der dritte Platz ein Erfolg für den ehrenamtlichen Parchimer Nachwuchstrainer.

Im Doppel gewannen Piesker und Frese nach dem Freilos ihre Spiele im Achtel- und Viertelfinale klar mit 3:0. Im Halbfinale gegen Mitzlaff/Wienholz (Motor Wolgast) verloren sie nach hartem Kampf mit 1:3.  




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen