Ball übers Netz : Neues Projekt: Grundschüler für den Sport im Verein interessieren

Die Grundschüler zeigen Einsatz beim Ball übers Netz.
Die Grundschüler zeigen Einsatz beim Ball übers Netz.

von
12. Juni 2019, 00:00 Uhr

Zwei Tage lang standen in der Weststadt-Turnhalle die Volleyballanlagen im Mittelpunkt des Projektes „Ball übers Netz“. Initiiert vom Schweriner SC soll die Zusammenarbeit mit der Grundschule West ein Anfang sein, um Kinder für den Sport im Verein zu gewinnen. „Es ist ein Angebot von uns Volleyballern, das hoffentlich Nachahmung bei anderen Grundschulen findet“, so Nicole Liefke, die das Projekt beim SSC in der Hand hat. Mit Schulsozialarbeiterin Relana Derrath hat sie eine erste Unterstützerin in der Kreisstadt gefunden.

Den Mädchen und Jungen der zweiten sowie der dritten und vierten Klassen hat die Bewegung am Netz gut getan. Vor allem hatten sie Spaß. Sie bekamen außerdem Einblicke wie ein Team funktioniert und dass nicht nur Erfolge sondern auch Niederlagen zum Sport gehören. „Wichtig für uns ist natürlich auch, Talente zu erkennen und eventuell zum Probetraining im Verein einzuladen“, sagt Nicole Liefke. In Parchim wäre das der 1. VC Parchim, bei dem auch Relana Derrath ehrenamtlich als Trainerin aktiv ist. Beim „Ball übers Netz“ gehen jeweils sechs Kinder aufs Feld und üben das gezielte Werfen und Fangen. Berührt der Ball den Boden, landet im Aus oder im Netz, werden Punkte verteilt, eben wie beim Volleyball. „Ich würde mir wünschen, wenn das Projekt in den nächsten Jahren landesweit funktionieren würde“, schaut die Schwerinerin voraus. Was aus jungen Talenten werden kann, können Interessierte am Wochenende in der Fischerdammhalle begutachten, wenn die Parchimer U13-Volleyballerinnen zur Norddeutschen Meisterschaft auflaufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen