1. VC Parchim : Nationalspielerin beim Finalturnier

Berit Kauffeldt  (l.) gratuliert den Parchimer Mädels zum fünften Platz
Foto:
Berit Kauffeldt (l.) gratuliert den Parchimer Mädels zum fünften Platz

Volleyballerinnen des Schweriner SC gewinnen U12-Landesmeisterschaft in Parchim / Gastgeber auf 5. Platz / Berit Kauffeldt zu Gast

von
16. Mai 2017, 23:45 Uhr

Der 1. VC Parchim war jetzt Ausrichter des Finalturniers der Landesmeisterschaft der U12-Volleyballerinnen. Der Gastgeber hatte sich mit einer Mannschaft qualifiziert und begrüßte sieben weitere Teams des Landes in der Sporthalle am Gymnasium. Im Endspiel standen sich beide Mannschaften des Schweriner SC gegenüber. Wie erwartet wurde es ein spannendes Spiel, in dem die erste Vertretung des SSC gewann. Die Parchimer Mädels landeten auf dem fünften Platz.

Erste Gegner der Gastgeber war der Schweriner SC II. Die Parchimer „Küken“ zeigten schon tolle Spielzüge und konnten im ersten Satz gut mithalten. Dann ließ die Konzentration nach, es schlichen sich zu viele Fehler ein und Schwerin siegte mit 2:0 Sätzen. Auch dem zweiten Gegner VV Bergen waren die Pütter Mädchen noch nicht gewachsen. Sie spielten zu unkonzentriert und verloren auch dieses Duell in zwei Sätzen. Letzter Staffelgegner war die Mannschaft von Grün-Weiß Ferdinandshof. Diese Begegnung verlief sehr spannend. Trotz immer noch vieler eigener Fehler konnten die VCP-Spielerinnen gewinnen und wurden Dritter in der Gruppe. Es war klar, die Chance auf einen Medaillenrang war dahin. Jetzt hieß es für das Trainergespann Relana Derrath und Kathrin Rathsack nochmal alles zu geben, um die Mannschaft für ihr letztes Spiel um den fünften Platz gegen den 1. VC Stralsund zu motivieren. Es funktionierte. Die Mädchen des 1. VC Parchim gewannen das Duell und freuten sich über einen gelungenen Turnierabschluss.

Ein ganz besonderes Highlight zum Landesmeisterschaftsfinale war der Besuch von Volleyball-Profi Berit Kauffeldt, die gerade ihre Saison in Frankreich beendet hat. Sie begann ihre erfolgreiche Karriere nämlich in Parchim. Die Nationalspielerin schaute sich ganz interessiert die Platzierungsspiele an, bevor sie bei der Siegerehrung noch ein wenig über sich und ihren Werdegang erzählte. In der Sporthalle konnte man sprichwörtlich eine Stecknadel fallen hören, so gespannt hörten die Mädchen der acht angereisten Mannschaften und auch die Gäste zu. Mittlerweile bereitet sich Berit Kauffeldt mit der Deutschen Nationalmannschaft auf die nächsten internationalen Turniere vor.

Somit war das diesjährige Landesmeisterschaftsfinale eine gelungene Veranstaltung. Ein großer Dank geht an die älteren Spielerinnen, ehemalige Spielerinnen, die Eltern und Großeltern für ihre Unterstützung. Aber auch die Kleinsten dürfen nicht vergessen werden. Sie haben schon sehr fleißig mitgeholfen Punkte zu blättern und das Protokoll auszufüllen.

1. VC Parchim: Tara Stenzel, Lina Deicken, Merle Gläser, Jonna und Lilja Krause, Malena Schultz, Helene Klix; Endstand: 1. Schweriner SC I, 2. Schweriner SC II, 3. VV Bergen, 4. SC Neubrandenburg, 5. 1. VC Parchim, 6. 1. VC Stralsund, 7. Grün Weiß Ferdinandshof, 8. PSV Rostock


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen