SV Matzlow/Garwitz Handball : Nach Pokal-Aus in der Liga angreifen

Vor der Pokalpartie entstand das neue Teamfoto der Matzlow/Garwitzer.
Vor der Pokalpartie entstand das neue Teamfoto der Matzlow/Garwitzer.

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
05. September 2018, 23:11 Uhr

Die Handball-Männer des SV Matzlow/Garwitz begannen in dieser Saison ihre Pflichtspiele mit dem Landespokal-Auftritt. In heimischer Sporthalle unterlagen die Männer um Trainer René Schlie der zweiten Vertretung der SG Uni Greifswald/Loiz mit 21:29 (11:14) Toren und schieden aus dem Wettbewerb aus.

Fast über die gesamte Spielzeit waren die Lewitzhandballer den Gäste mit ein bis drei Toren Rückstand auf den Fersen. Ausnahmen waren die Startphase, in der die Gastgeber bis zum 8:7 vorn lagen und die letzten zehn Minuten, als die Gäste mit vier Treffern in Serie auf 26:19 davon zogen. Der ausschlaggebende Unterschied beider Kontrahenten war zweifelsohne die Chancenverwertung. Jetzt weiß der Matzlower Coach wo er im Training ansetzen muss, damit der Auftakt in der Verbandsliga West gelingt.

Der erste Gegner ist am Sonnabend die SG Handball Schwerin-Leezen, der die Vorsaison als Vierter der Staffel West beendete. Matzlow/Garwitz war Siebenter. Es wird also ein hartes Stück Arbeit, um ab 17.30 Uhr in der Leezener Sporthalle zu bestehen. In der letzten Serie unterlagen die Matzlower in Leezen mit 17:27, das Hinspiel in Spornitz gewann das Lewitz-Team mit 31:28. Das nächste Heimspiel bestreitet der SV Matzlow/Garwitz am 15. September gegen den Hagenower SV.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen