zur Navigation springen

Hallenfußball : Nach ersten Vorrunden heißt es 2:0 für die Kreisoberliga

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

svz.de von
erstellt am 06.Jan.2014 | 22:24 Uhr

Die Fußballmänner von Plauer FC und SV Sukow haben sich als erste Mannschaften für das Finalturnier der diesjährigen Hallenkreismeisterschaften qualifiziert (SVZ berichtete). Beide Teams setzten sich am Wochenende in der Parchimer Fischerdammhalle ziemlich souverän durch. Den Anfang machten die Plauer. Der Tabellendritte der Kreisoberliga meisterte die Vorrunde I mit der Maximalausbeute von 15 Punkten und konnte seinen letzten Auftritt als reine Kür begreifen, da die am Ende zweitplatzierte Reserve von Aufbau Parchim außer der Niederlage gegen die Plauer (0:3) zum Auftakt schon beim 4:4 gegen den SV Plate II gepatzt hatte. Durch die Absage der SG Marnitz/Suckow II war das Feld auf fünf Mannschaften geschrumpft. Die SG-Reserve taucht trotzdem in der Tabelle auf. Alle Spiele flossen als 0:3-Niederlagen in die Wertung ein. Auch das Endrunden-Ticket Nummer zwei ging an einen Kreisoberligisten. Die Sukower erwiesen sich als ausgesprochen effektiv. Drei ihrer vier erfolgreich gestalteten Spiele entschieden sie mit einem Tor Differenz für sich und verschafften sich so in der Summe ein Polster, das ihnen ebenfalls schon vorzeitig das Weiterkommen sicherte. Insofern konnte man die abschließende 1:2-Niederlage gegen den SV Dabel II locker verschmerzen. Den Dabelern verhalf dieser Sieg immerhin zum zweiten Platz. Am kommenden Wochenende werden die nächsten vier Fahrkarten für die Endrunde ausgespielt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen