Fussball Landesliga West : Mit Fehlstart ins Punktspieljahr

Nach einem weiten Einwurf lauerte Patrick Wrobel am langen Pfosten und schoss unbedrängt zum 1:0 ein.
Nach einem weiten Einwurf lauerte Patrick Wrobel am langen Pfosten und schoss unbedrängt zum 1:0 ein.

Fußball Landesliga West: SC Parchim verliert Nachholspiel gegen SpVgg Cambs-Leezen mit 0:2

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
16. Februar 2020, 00:00 Uhr

Patrick Wrobel machte gestern den Unterschied. Zwei Tore schenkte der Cambs-Leezener Stürmer dem SC Parchim ein, beide in der ersten Halbzeit und zog nach dem Sieg mit seiner Mannschaft an den Kreisstädtern vorbei auf den 13. Rang. Beide Teams stehen nach wie vor im Abstiegskampf, Cambs-Leezen aber jetzt mit der besseren Ausgangsposition.

Beide Mannschaften legten dem Wetter entsprechend stürmisch los. Der SC Parchim zeigten in der dritten Minute eine starke Kombination. Olaf Jaeger legte den Ball per Kopf in den Lauf von Leo Krüger. Über Tom Schätz kam das Leder zu Jakob Schabbel, der freistehend an Keeper Daniel Leistikow scheiterte. Wenig später setzte Bastian Luther-Schlenker einen 20-Meter-Freistoß knapp am rechten Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite war SCP-Keeper Steven Auras bei einem Schuss von Michalski erstmals gefordert (8.).

Danach beruhigte sich das Spiel. Ein langer Einwurf von der linken Seite führte zum Führungstreffer der Leezener. Das kurze Durcheinander im Sechzehner nutzte Patrick Wrobel und konnte unbedrängt einschießen (17.). Eine der wenigen Torchancen danach hatte Tom Schätz für den SCP. Leistikow parierte (36.). Nach einem langen Ball kurz vor der Pause ging Möller an Parchims Keeper vorbei und traf aus spitzem Winkel den Pfosten. Den Abpraller setzte Wrobel zum 2:0 in den Kasten.

Mit der Wind im Rücken dominierte Parchim die zweite Halbzeit. Leo Krüger vergab allein vor dem Leezener Tor eine Riesenchance (51.), Mutassem Shehadas Abschluss etwas später landete über dem Querbalken (57.) und Tom Schätz brachte aus Nahdistanz den Ball nicht im Kasten unter (64.). Bei einem Schuss von Lukas Thoms war Leistikow zur Stelle. Parchim scheiterte an seiner Chancenverwertung. Denn die Leezener kamen im zweiten Durchgang nur sehr selten ernsthaft in Tornähe der Gäste.

Torfolge: 1:0, 2:0 Patrick Wrobel (18., 43.)

SC Parchim: Auras; Jameh, Schirrmeister, Weidenhagen, Sacklowski (61. Thoms), Schabbel, Luther-Schlenker, Schätz, Shehada, Krüger, Jaeger

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen