Bogenschießen : Mit dem Bogen auf die Jagd

So nah an das Ziel kommen die Bogenschützen nur bei der Trefferaufnahme.
So nah an das Ziel kommen die Bogenschützen nur bei der Trefferaufnahme.

Morgen startet die 21. Ausgabe vom Waldseeturnier des Groß Niendorfer BSV

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von
27. Juni 2019, 00:00 Uhr

Auf einer Runde rings um den Wamckower Waldsee gehen am Wochenende mehr als 100 Bogenschützen auf die Jagd. Der gastgebende Groß Niendorfer BSV hat in bewährter Form einen Parcours mit etwa 30 Zielen vorbereitet. Von Enten und Raben über Dachs und Wildschwein bis zum Bär und kapitalen Hirsch reicht das Spektrum der Ziele – alles 3D-Modelle in Originalgröße.

Die Parcours-Meister haben die Tiermodelle so aufgestellt, dass es den natürlichen Gegebenheiten nahe kommt. Die Teilnehmer werden also kaum „offene Schussbahn“ haben. Die Gastgeber haben schon zwei Jahrzehnte Erfahrung. Die Vielfalt der angebotenen Ziele ist bei den Teilnehmern geschätzt. Der Bogenschütze muss einiges an Erfahrung mitbringen, um die Lokalität zu beurteilen, Entfernung zu schätzen und eventuell Einflüsse von Wind, Sonne und möglicherweise Regen zu berücksichtigen. „Außerdem gibt es Ziele, die bergauf oder bergab anvisiert werden müssen. Eine weitere Schwierigkeit“, weiß Sven Posekardt, Vorsitzender des BSV. Es wird in den Klassen Compound-, Recurve-, Blank-, Jagd- (Instinktivbogen), Primitiv- und Langbogen geschossen. Entsprechend der Bogenklassen sind auch die Entfernungs-Markierungen gesteckt, von denen geschossen wird. Am ersten Turniertag absolvieren die Teilnehmer eine Waldrunde, bei der sie für jedes Ziel drei Pfeile zur Verfügung haben. Bei der Jagdrunde am zweiten Tag hat jeder nur einen Pfeil, um das Ziel zu treffen.

Ein Teil der Bogenschützen bezieht schon heute Abend auf dem Bogenplatz des Vereins in Wohnwagen und Zelten Quartier. Morgen erfolgt um 9.30 Uhr die Begrüßung, anschließend der Transfer zum Parcours und Schießbeginn. Am Sonntag geht es um 9.30 Uhr los. Und wenn alles glatt läuft, können gegen 16 Uhr die Sieger geehrt werden.

Am 20. Juli wird bei der Schützenzunft in Waren die gemeinsame Landesmeisterschaft Bogen 3D des Landesschützenverbandes Mecklenburg-Vorpommern und Schützenverbandes Hamburg und Umgebung ausgetragen. Einige Teilnehmer in Groß Niendorf werden an diesem Wochenende noch versuchen, die nötige Ringzahl für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft zu erreichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen