Volleyball Bezirkslmeisterschaft : Mädels sicher in nächster Runde

Die Trainerinnen Katrin (l.) und Wiebke Rathsack sind stolz auf ihre Mädels.
Die Trainerinnen Katrin (l.) und Wiebke Rathsack sind stolz auf ihre Mädels.

U13- Mädchen des 1. VC Parchim löst als Turnier-Zweiter Ticket für die Zwischenrunde der Landesmeisterschaft

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
01. März 2018, 23:51 Uhr

In der Amtsporthalle Stralendorf herrschte am vergangenen Wochenende riesiges Gewimmel. Neun Mannschaften der U13-Volleyballerinnen aus fünf Vereinen spielten um den Bezirksmeistertitel und vor allem die vier Startplätze für die Zwischenrunde in der Landesmeisterschaft.

Gespielt wurde in drei Dreierstaffel. Parchims erste Vertretung setzte sich mit 2:0 gegen die Volley Tigers Ludwigslust durch und trennte sich von der vierten Schweriner Vertretung 1:1, wurde damit Gruppensieger und stand in der Runde der besten Drei. Dort gewannen die von Wiebke Rathsack betreuten Mädels gegen den Schweriner SC III beide Sätze mit 25:19. Gegen den SSC I war beim 13:25 und 9:25 nichts zu holen. Letztlich konnten die Spielerinnen stolz auf den zweiten Platz sein.

Die zweite Parchimer Mannschaft, allesamt aus dem U12er-Jahrgang, hatte in der Gruppe gegen die hoch gewachsenen Mädchen aus Neustadt-Glewe und gegen den späteren Turniersieger Schweriner SC I keine Siegchancen und unterlag jeweils 0:2. In der Platzierungsrunde (7 bis 9) erkämpften die VCP-Mädels von Trainerin Katrin Rathsack gegen die zweite Schweriner Vertretung ein 1:1 und setzten sich gegen VT Ludwigslust mit 2:0 durch. Das bedeutete am Ende Platz acht. Für die Zwischenrunde der Landesmeisterschaft am 18. März in Rostock lösten der SSC I, VC Parchim I, SV Fortschritt Neustadt-Glewe und MSV Pampow die Tickets.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen