Volleyball Verbandsliga Frauen : Klasse Aufholjagd im vierten Satz bringt den dritten Tabellenplatz

Mit Gefühl und Übersicht legt Leonie Dieckemann den Ball am Pampower Block vorbei ins Feld.
Mit Gefühl und Übersicht legt Leonie Dieckemann den Ball am Pampower Block vorbei ins Feld.

svz.de von
29. November 2015, 17:54 Uhr

In der Volleyball-Verbandsliga setzten sich die jungen Damen der zweiten Mannschaft des 1. VC Parchim am Sonnabend in der Sporthalle Am Fischerdamm mit 3:1 (16, -17, 15, 26) gegen den MSV Pampow durch. Damit tauschten die beiden Kontrahenten die Tabellenplätze, Parchim ist jetzt Dritter und Pampow Vierter.

Die Parchimer Mädels begannen konzentriert und hatten im ersten Satz den Gast gut im Griff. Starke Aufgaben und platzierte Angriffe waren für den 25:16-Sieg im ersten Satz die Grundlage. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die VCP-Spielerinnen erneut die Führung, aber es war schon etwas Sand im Getriebe. Die Pampowerinnen nutzten das aus und glichen Mitte des Satzes aus. Plötzlich ging beim Gastgeber der Spielfaden total verloren und so auch der Satz mit 17:25. Im dritten Durchgang fanden die Parchimerinnen zu alter Stärke und Sicherheit zurück. Jetzt gelang wieder alles. Auch die langen Ballwechsel, wurden mit hohem Einsatz und Kampf in Punkte umgemünzt. Nach dem 25:15-Sieg hatte sich die Mannschaft schon den ersten Tabellenpunkt verdient und wollten mehr.

Aber die Schützlinge von Mathias Hoffmeister und Heiko Derrath fielen im vierten Satz wieder in ein Leistungs-Tief. Die Pampowerinnen führten schon mit neun Punkten und es roch nach Tie-Break. Aber einige gelungene Aktionen im Block und im Angriff brachten die Gastgeberinnen wieder ins Spiel. Parchim verkürzte auf drei Zähler, aber die Gäste hatten schon 24 Punkte erzielt und damit Satzball. Unter dem Jubel der VCP-Fans erkämpften die Parchimer Mädels den Ausgleich (24:24) und verwerteten auch die nächsten beiden Angriffe erfolgreich zum 26:24-Sieg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen