Fussball SC Parchim / Lübzer SV : Klare Siege in der zweiten Testrunde

draempaehl
2 von 2

SC Parchim liefert bei Empor Grabow solide Vorstellung ab / Lübzer SV dreht gegen Eintracht Ludwigslust in zweiter Halbzeit auf

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
21. Juli 2019, 00:00 Uhr

Die Parchimer Landesliga-Fußballer gehen mit Trainer Andreas Nath in die neuen Saison. Jörn Münzel, der in den vergangenen drei Jahren Coach beim SC Parchim war, gibt sein Amt ab. Er führte zu Beginn seines Traineramtes die neu formierte Mannschaft in der ersten Saison in die Landesliga West. In den beiden folgenden Spielzeiten gelang der Klassenerhalt. Jörn Münzel wird dem SC Parchim als Spieler der Alten Herren erhalten bleiben.

Andreas Nath kann nach der Sommerpause auf drei Neuzugänge zählen. Mit Robert Draempaehl wechselt der langjährige Stammtorwart des FC Aufbau Sternberg in die Kreisstadt. Felix Freitag kehrt nach einer Saison beim SV Grün Weiß Mestlin zurück zum Sportclub. Der bisherige Torjäger des SV Dabel, Olaf Jaeger, geht jetzt für den SC Parchim auf Torejagd. Oberstes Ziel der Parchimer ist der Klassenerhalt. Das bedeutet in dieser Saison mindestens Platz zwölf. Denn aufgrund einer erneuten Spielklassenreform werden im kommenden Sommer vier Mannschaften der Staffel in die Landesklasse absteigen.

In den vergangenen beiden Vorbereitungsspielen zeigten die Kreisstädter schon gute Phasen im Umsetzen der Spielideen des Trainers. Im Gegensatz zum ersten Test gegen Nossentiner Hütte, als der mögliche Sieg (3:2) in der Nachspielzeit noch vergeben wurde (3:4), ging es am Sonnabend gegen Empor Grabow (Landesklasse) gut.

Im ersten Durchgang zeigte der SCP einen souveränen Auftritt und führte durch zwei Tore von Mutassem Shehada (12., 25.) mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel gerieten die Gäste zu häufig unter Druck. Dem 1:2-Anschlusstreffer kurz nach dem Seitenwechsel antwortete Bastian Luther-Schlenker mit einen Freistoß aus 20 Metern direkt ins Dreiangel (52.) zum erneuten Zwei-Tore-Vorsprung (3:1). Ab der 70. Minute, ein Distanzschuss der Grabower landete zum 2:3 im Tor, mussten die Parchimer sogar etwas um den Sieg bangen. Parchim hatte an diesem Tag mit Mutassem Shehada jedoch einen überragenden Torschützen, der in der 88. Minute zum 4:2 traf und mit Robert Draempaehl einen überragenden Torwart, der in der 87. Minute einen Strafstoß parierte.

Zum letzten Testspiel vor dem Punktspielstart am 4. August gegen die SpVgg Cambs-Leezen reist der SC Parchim am Sonnabend zum SV Fortschritt Neustadt-Glewe.

Lübzer SV – Eintracht Ludwigslust 5:1 (1:1)

Beim Lübzer SV scheint die Mischung aus jung und erfahren zu funktionieren. Immerhin sind in dieser Saison sechs Spieler der A-Jugend in den Männerbereich gewechselt und suchen ihren Platz in der Landesliga-Elf. Jan Pascal Lübbe konnte gegen die Ludwigsluster Eintracht mit zwei Treffern schon mal Punkte bei Trainer Remo Sahm sammeln. Die Lübzer hatten das Spiel gegen den Landesklasse-Vertreter im Griff. Nur fehlten in der ersten Halbzeit (1:1) immer wieder die berühmten Zentimeter zum Torerfolg. Florian Schwarz, und die eingewechselten Danny Groth und Mathias Heldt sorgten nach der Pause für klare Verhältnisse, ehe der Youngster den 5:1-Endstand herstellte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen