Kinder- und Jugendsportspiele im Tischtennis : Jüngste sammeln Turniererfahrung

Im Doppel stand der Parchimer Nevio Wendland (grünes Shirt) zum zweiten Mal auf dem Podest ganz oben, diesmal mit Nimai Schulz.
1 von 2
Im Doppel stand der Parchimer Nevio Wendland (grünes Shirt) zum zweiten Mal auf dem Podest ganz oben, diesmal mit Nimai Schulz.

Viele Podestplätze für Starter des SC Parchim

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
04. Juli 2018, 23:02 Uhr

Die Kinder- und Jugendsportspiele des Kreissportbundes Ludwigslust-Parchim wurden in diesem Jahr in Dömitz (über 11 Jahre) und in Parchim (U11) ausgetragen.

In der Elbestadt ging der SC Parchim mit sechs Startern an die Tische. Isabel Piesker landete auf einem sehr guten zweiten Platz. Romy Bartels verpasste als Vierte nur knapp das Podest. Im Doppel landeten die beiden auf dem Silberrang. Nevio Wendland erkämpfte ohne Satzverlust den obersten Podestplatz bei den Jungs. Nimai Schulz verlor nur gegen Wendland und sicherte sich damit Silber. Jonas Stahnke und Fabrice Kaase gewannen knapp gegen die Dömitzer Kids. Anschließend konnte Jonas das vereinsinterne Duell gegen Fabrice für sich entscheiden und wurde Dritter, Fabrice Vierter. Im Doppel siegten Wendland/Schulz vor Stahnke/Kaase. Am Nachmittag bei der Jugend holte der Parchimer Randy Bartels souverän ohne Satzverlust den Sieg.

Elf junge Tischtennis-Talente schnupperten im Parchimer Tischtennis-Zentrum Turnierluft Die neun Jungs und zwei Mädchen aus Parchim und Dömitz der Jahrgänge 2007 und jünger lieferten spannende Begegnungen ab. Die beiden Mädchen mussten auch gegen die Jungs ran und Zoe Engelberg (Parchim) hätte aufgrund ihrer souveränen Leistung den dritten Gesamtplatz errungen. Da die Mädchen extra gewertet wurden, verpasste sie aber mit einer knappen 2:3-Niederlage gegen ihre Dömitzer Kontrahentin den Sieg. Bei den Jungen landete Fabian Medorn auf Platz zwei, Collin Rossbach (beide Parchim) wurde bei seinem ersten Turnier Dritter. Für die Mehrzahl der Teilnehmer war es sowieso das erste Turnier als Mitglied im Verein. Ein Dank geht an alle Helfer, an die, die sich in Parchim beim Grillen ins Zeug gelegt haben und an die Jugendlichen Schiedsrichter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen