tischtennis : Jetzt geht es ans Eingemachte

Slawomir Cylwik (l.) und Mirko Pawlowski mussten im wichtigen Duell mit dem TSV Stahnsdorf zwei Doppelniederlagen einstecken.
Slawomir Cylwik (l.) und Mirko Pawlowski mussten im wichtigen Duell mit dem TSV Stahnsdorf zwei Doppelniederlagen einstecken.

Tischtennis-Oberliga: Aufbau Parchim steht morgen gegen Rostock Süd vor einem der wichtigsten Spiele der jüngeren Vereinsgeschichte

von
25. Februar 2016, 23:00 Uhr

Einen herben Rückschlag musste Aufbau Parchim im Abstiegskampf der Tischtennisoberliga hinnehmen: Die Mannschaft von Teamchef Jens Stratmann unterlag an heimischen Tischen dem direkten Konkurrenten Stahnsdorf mit 7:9. „Wir hatten unsere Chancen, haben diese aber nicht genutzt. Somit haben wir auch verdient verloren“, so Stratmann in der Analyse. Besonders dürfte er dabei die Niederlagen Slawomir Cylwiks und Tobias Hapkes gegen die langjährigen Zweitligaspieler Englert und Fischer im Sinn gehabt haben. Beide führten nach starkem Auftakt 2:0, um dann doch noch ihren Gegnern gratulieren zu müssen.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Freitagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen