Volleyball Regionalliga Nord Frauen : Im dritten Satz die Kurve gekriegt

Mara Zimmermann und Kitty Abrutat (Nr. 6) blocken erfolgreich gegen die gefährliche Angreiferin der Pampower Velazquez-Rodriguez,Janine Carli (l.) sichert ab.
Mara Zimmermann und Kitty Abrutat (Nr. 6) blocken erfolgreich gegen die gefährliche Angreiferin der Pampower Velazquez-Rodriguez,Janine Carli (l.) sichert ab.

1. VC Parchim – MSV Pampow 3:2 (17:25, 15:25, 27:25, 25:15, 15:12)

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
16. September 2018, 23:32 Uhr

„Das habt ihr richtig gut gemacht Mädels“, fiel gestern kurz nach dem 15:12 im Tie-Break gegen den MSV Pampow Parchims Trainerin Janine Carli ein Stein vom Herzen. Denn der erste Saisonsieg des 1. VC Parchim in der Regionalliga war eine „echt schwere Geburt“. Zwei Sätze lang bekamen die Gastgeberinnen kein Bein auf die Erde (17:25, 15:25), wirkten gegen die selbstbewusst auftretenden Pampowerinnen unsicher, ja fast ängstlich. Erst im dritten Satz flackerten die Qualitäten im Parchimer Spiel auf (17:13), auch wenn es zum Ende noch einmal ganz knapp wurde (27:25). Damit hatten die VCP-Damen dem Gegner aber den Zahn gezogen, steigerten sich in allen Mannschaftsteilen und retteten sich mit einem klaren 25:15-Satzsieg in den Tie-Break.

Die Voraussetzungen für den Punktspielstart waren für die Parchimerinnen nicht so rosig. „Wir haben gut trainiert und ich bin mir sicher, dass wir mit den Liga-Spielen noch besser werden“, so eine optimistische Janine Carli vor der Partie. Auf Erfahrungen aus einem Testspiel konnten die Parchimerinnen nicht zurück greifen. „Dazu war die Vorbereitung viel zu kurz“, erklärt Carli. Kurz gesagt, der Saisonauftakt war ein Sprung ins kalte Wasser. Und dann auch noch ohne Zuspielerin, weil Tanja Joachim noch im Urlaub ist. Den Part, an diesem Tag Regie im VCP-Sechser zu führen, nahm die Trainerin selbst auf sich.

Die Anhänger des 1. VCP trauten in den ersten beiden Durchgängen ihren Augen nicht. Pampow ging 4:0 in Front und zog auf 19:9 weg. Die Gastgeberinnen blieben in Annahme und Abwehr weit unter ihrem Leistungsniveau und so war auch kein vernünftiger Spielaufbau möglich. Schon hier zeichnete sich die MSV-Mittelblockerin Velazquez-Rodriguez, am Ende auch als wertvollste Spielerin ihres Teams geehrt, als sichere Punktemacherin aus. Parchim fand kein Mittel, ihre Angriffe zu unterbinden.

Auch nach den klaren Satzverlusten wirkte Janine Carli abgeklärt, verbreitete Optimismus in ihrem Team: „Wir müssen einfach unsere Chancen besser nutzen und ruhig bleiben“. Das Rezept klappte. Zu Beginn des 3. Satzes ging der VCP erstmals an diesem Tag in Führung (2:1). Zwar wackelte die Annahme immer mal wieder, aber im Angriff (Antje Markert, Leonie Dieckemann) und im Block (Kitty Abrutat, Mara Zimmermann) wurden die Gastgeberinnen stärker. Auch die Aufschläge hatten jetzt eine ganz andere Qualität und zwangen den Gegner zu Fehlern. Trotzdem wurde es für den VCP am Ende noch richtig brenzlig. Pampow hatte beim 24:21 Matchball, Parchim konterte zum 24:24, brachte aber den ersten Satzball ebenfalls nicht durch. Die Erlösung brachte erst der 27. Punkt für den Gastgeber.

Nach dem Seitenwechsel ging es schnell. Carli brachte Parchim mit vier sauberen Aufgaben in Führung, beim 7:2 nahm MSV-Coach Jens Krüger die erste Auszeit. Die Gegnerinnen waren jetzt verunsichert und die VCP-Spielerinnen nutzten das zum 25:15-Sieg. Im Entscheidungssatz wiederholte sich der bisherige Spielverlauf im Zeitraffer. Pampow führte bis zum Seitenwechsel mit bis zu vier Zählern (3:1, 2:5, 4:8). Carli nahm eine Auszeit und ihr gelang es erneut, das Team in die Bahn zurück zu führen. Plötzlich stand es nur noch 9:10 und die Sicherheit war wieder da (13:11). Pampow erzielte danach nur noch einen Punkt und nach dem 15:12 zelebrierten die Gastgeberinnen den ersten Freudentanz in der Hallenmitte. Beste VC-Spielerin wurde Leonie Dieckemann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen