handball : Im Angriffsspiel war der Wurm drin

Die Handballmänner der SG Parchim/Matzlow-Garwitz (in Rot, hier in einem früheren Spiel) konnten gegen Grimmen diesmal nicht die gewünschten Akzente setzen.
Die Handballmänner der SG Parchim/Matzlow-Garwitz (in Rot, hier in einem früheren Spiel) konnten gegen Grimmen diesmal nicht die gewünschten Akzente setzen.

MV-Liga-Handballer der SG Parchim/Matzlow-Garwitz rutschen durch 26:29-Heimniederlage gegen Grimmen auf neunten Tabellenplatz ab

svz.de von
22. Februar 2016, 23:00 Uhr

Die MV-Liga-Handballer der SG Parchim/Matzlow-Garwitz mussten im Kampf um eine gute Platzierung im Tabellenmittelfeld einen Rückschlag hinnehmen. Im ersten Heimspiel seit längerer Zeit zogen sie gegen den HSV Grimmen mit 26:29 den Kürzeren und rutschten auf den neunten Platz ab. Erst vor zwei Wochen waren beide Teams aufeinander getroffen. Da hatte die SG in einer torreichen Partie einen 39:38-Sieg gefeiert. Man merkte den Gästen an, dass sie diese Niederlage noch mächtig wurmte.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Dienstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen