zur Navigation springen
Lokaler Sport Parchimer Zeitung

23. November 2017 | 05:01 Uhr

Handball : Handball-Mädels schon topfit

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Saisonvorbereitung der D-Jugend Handballerinnen des SV Matzlow-Garwitz in Krakow am See

svz.de von
erstellt am 26.Aug.2014 | 22:17 Uhr

Fast schon „traditionsgemäß“, nämlich zum vierten Mal in Folge, bereitete sich die Mannschaft von Trainer Olaf Schwenn, die ab der kommenden Saison für den SV Matzlow-Garwitz an den Start gehen wird, für eine Woche in Krakow am See auf die neue Saison vor.

Durch den altersbedingten Wechsel von der E- in die D-Jugend stand in den zwei Trainingseinheiten pro Tag neben vielen neuen Athletik- und Koordinationsübungen vor allem das Einüben des geänderten Spielsystems (Wechsel von der Mann- zur Raumdeckung) auf dem Programm. Dafür war es durchaus von Vorteil, dass Petrus dieses Mal die Temperaturen nicht ganz so hoch geschraubt hatte. Allerdings entfielen dadurch auch die beliebten „Einheiten“ im Krakower See. Baden war bei dem kühlen Wetter nicht möglich. Auch in den Nächten wurde es in den Zelten ziemlich frisch. Dass morgendliche Aufstehen aus dem kuscheligen Schlafsack fiel da zusätzlich schwer. Die Stimmung der Mädels trübte das aber nicht. Auch wenn der Muskelkater die Beine schwer machte, zogen alle tapfer mit und absolvierten das anspruchsvolle Programm.

Am trainingsfreien Tag erkundeten die Spielerinnen die Mildenitz per „Dschungelschute“ (einem überdimensionalem Kanu). Sogar einen Biber bekamen sie zu Gesicht. Die tolle Landschaft, Grillen zum Mittag und das gemeinsame Paddeln waren eine willkommene Abwechslung. Weitere Höhepunkte waren sicherlich die Übergabe der neuen, von „Fielmann“ gesponserten Trikots und das abschließende Testspiel gegen den TSV Bützow. In diesem kamen alle Spielerinnen zum Einsatz und konnten das in der Woche Gelernte anwenden. Dies gelang in Teilen schon sehr gut. Gleichzeitig zeigte sich auch, dass man noch einige Spiele und Trainingseinheiten benötigt, um die neuen Abläufe zu verinnerlichen. Dennoch war das Trainerteam sehr zufrieden mit der Einsatzbereitschaft und der Entwicklung der Spielerinnen während des Trainingslagers.

Am letzten Abend gab es gemeinsam mit den ebenfalls in Krakow trainierenden Mädels der E-Jugend von Grün Weiß Schwerin eine kleine Abschlussfeier, auf der sich die Spielerinnen mit einem Ständchen und kleinen Geschenken bei ihren Trainern und Betreuern bedankten, bevor sie ausgelassen feierten und tanzten. Ein besonderes Dankeschön geht an die Mitarbeiterinnen vom „Campertreff“, die Freiwillige Feuerwehr Werder, „DJ“ Detlef Bruhn, Mandy Busz-Müller von Fielmann sowie an alle fleißigen Helfern und Geldgebern vor Ort und im Hintergrund – allen voran „Sir Dr. Hausmeister Krause“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen