zur Navigation springen

Trainingslager : Handball-Mädchen schnuppern Bundesligaluft

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

C-Jugend-Spielerinnen des SV Matzlow/Garwitz weilten zum Kurztrainingslager in Halle

Nach einer Ferienwoche haben die Mädchen der C-Jugend Handballerinnen des SV Matzlow/Garwitz wieder mit dem Trainingsbetrieb begonnen. Als Wiedereinstieg stand ein Kurztrainingslager am vergangenen Wochenende beim SV Union Halle auf dem Plan. In der Heimhalle der HSG Köthen begannen die Mecklenburgerinnen mit einer zweistündigen Übungseinheit und anschließenden Testspiel gegen die Bezirksauswahl Sachsen-Anhalt. Am Abend duften die Mädchen bei der Eröffnung der „Erdgas Arena“ in Halle mit dem deutschen Rekordmeister im Frauenhandball HC Leipzig vor 1600 Zuschauern einlaufen. Das war natürlich eine großartige Sache und auch das anschließende Spiel war spannungsgeladen. In einer hochklassigen Bundesligapartie trennten sich die Leipziger Damen gegen Spreefüchse Berlin mit 27:27.

Am Sonntag nahmen die Matzlow/Garwitzerinnen am 1. Saale-Junior-Cup teil. Erster Turnier-Kontrahent war die C-Jugend des Leipziger Bundesligavereins, die zum größten Teil aus Landesauswahlspielerinnen Sachsens bestand. Hier waren die Weichen schnell gestellt (0:6), bevor Meret Laß von der Linksaußenposition den ersten Matzlower Treffer erzielte - Endstand 7:20.
Gegen den SV Union Halle Neustadt II begannen die SV-Mädels erneut mit einem Rückstand (0:3), bis Katharina Böhmker von der Kreismitte und Pia Schulz per Konter zum 2:3 verkürzten. Doch ab dem 5:7 zogen die Hallenserinnen zum 6:12-Endstand weg. Auch im dritten Turnierspiel gegen die erste Vertretung der Heimmannschaft gab es nicht viel zu holen (9:16). Beim letzten Turnierauftritt gegen den Berliner TSC starteten die Matzlower Mädchen aufgeweckter (1:0), gaben aber die Führung schnell wieder ab (1:4), bevor Pauline Schwenn zum 2:4 einnetzte. Am Ende war einigen MaGa-Spielerinnen der Kräfteverschleiß des Tages anzumerken und die Partie ging mit 8:15 Toren verloren. Zum krönenden Abschluss des Wochenendes waren die Matzlower Mädels erneut Einlaufkids. Diesmal beim Spitzenspiel der zweiten Frauenbundesliga Hallenser Wildcats (3. Tabellenplatz) gegen die Neckarsulmer Sportunion (1.). Auch dieses Spiel war an Spannung kaum zu überbieten. Erst in der Schlussminute konnten sich die Gäste gegen die Wildcats mit 27:28 durch setzen.

Auch wenn die Matzlow/Garwitzer Mädchen in den allen Begegnungen das Nachsehen hatte, konnte der Matzlower Trainer sein Fazit ziehen und weiß nun, welche Trainingsinhalte in der nächsten Zeit verstärkt werden.  

SV Matzlow/ Garwitz: Lorren Hofmann (Tor), Pauline Schwenn, Pia Schulz, Katharina Böhmker, Jette Sonntag, Sophie Neick, Emily-Pia Breitzmann, Leonie Bathke, Melina Meißner, Meret Laß, Leah Packmohr, Vanessa Lossow, Alina Voigt


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen