Volleyball Regionalliga : Gegen Liganeuling von Beginn an nicht ins Spiel gekommen

Hier steigt Mara Stancak zum Angriff hoch. Am Ende reichte es gegen Grimmen nur zu einem Satzgewinn.
Foto:
Hier steigt Mara Stancak zum Angriff hoch. Am Ende reichte es gegen Grimmen nur zu einem Satzgewinn.

von
02. November 2014, 22:10 Uhr

In der Volleyball Regionalliga Nord unterlagen am Sonnabend die Frauen des 1. VC Parchim beim JSV Grimmen mit 1:3 Sätzen (-18, 25, -20, -22), bleiben aber in der Staffel Siebenter.

„Wir sind gegen die erfahrene Mannschaft einfach nicht ins Spiel gekommen“, erinnert sich Sophie Zimmermann gestern am Rande des Verbandsligaturnieres der zweiten VCP-Vertretung in Parchim. Im ersten Satz lag Parchim schnell 0:7 hinten, rappelte sich auf, konnte aber den 18:25-Satzverlust nicht verhindern. Im zweiten Durchgang blieben die Parchimerinnen dran und gewannen mit 27:25 – Satzausgleich. Wie im ersten Satz, hatten die Gäste auch im dritten und vierten Probleme mit der Annahme und gaben diese ab.

Jetzt schauen Trainer Ingo Achtelik und die Mannschaft auf den kommenden Sonntag. Dann erwarten die Parchimerinnen ab 15 Uhr die SpVg Eidertal Molfsee (9. Platz) in der Fischerdammhalle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen