zur Navigation springen

Tischtennis : Gastgeber holen zwei Siegerpokale

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

42. Tischtennis-Osterturnier des SV Aufbau Parchim: Chris Rehberg und Annkatrin Lange erreichen oberste Podestplätze

Die 42. Auflage des Tischtennis-Osterturnieres des SV Aufbau Parchim war für den Gastgeber eine äußerst erfolgreiche. Wie im Vorjahr holte Chris Rehberg den Sieg in der höchsten Leistungsklasse Herren A, diesmal mit seinem Schweriner Partner Riebschläger. Ebenfalls einen Gastgebersieg landete die erst 14-jährige Annkatrin Lange in der Frauenkonkurrenz zusammen mit Antje Audörsch, die für den Hagenower SV spielt.

Das Turnier war zwar gut besucht, blieb aber mit 120 Teilnehmern unter den Zahlen der Vorjahre ( ca. 150) zurück. „Da zu viele der angemeldete Spieler nicht anreisten, mussten wir die Auslosung vom Mittwoch noch einmal über den Haufen werfen und neue Spielpläne erstellen“, ärgert sich Turnierleiter Jens Stratmann darüber, das einige Sportler nicht einmal per Mail, SMS oder Anruf abgesagt hatten. So erfolgte die Eröffnung des Osterturnieres mit fast einer Stunde Verspätung durch Parchims Stadtpräsidenten Dirk Flörke.

Die Dauer des Wettkampfes war trotz der Absagen die Gleiche. „Ich konnte wie in den Vorjahren auch, die Siegerehrung erst gegen 19 Uhr beginnen“, so Stratmann. Das lag vor allem daran, dass viele Duelle dieses Zweier-Mannschaftsturnieres nach den beiden Einzelspielen 1:1 standen und der Sieger durch die Doppelpartie ermittelt werden musste.

Bei den Herren A (Oberliga/Verbandsliga) hatte der Parchimer Chris Rehberg schon in den vergangenen Jahren gute Erfahrungen mit vorderen Platzierzungen gemacht, das allerdings immer als Nummer 2 der Mannschaft. Diesmal ging er als Nummer 1 mit dem Schweriner Richard Riebschläger in den Wettkampf und stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Die Überraschung aus Parchimer Sicht in dieser Konkurrenz schaffte Sandro Gardlo (Aufbau Parchim), der mit seinem Partner Rico Jost (VfL Schwerin) das Spiel um Platz drei gewann und erstmals auf dem Podest eines Osterturnieres der Herren A stand.

Auch bei den Herren B (Landesliga/Bezirksliga) gab es eine Überraschung. Der Parchimer Dennis Frese behauptete sich in diesem sehr gut besetzten Starterfeld zusammen mit dem Hagenower Kraft. Im Duell um Platz drei besiegten die beiden das Thüringer Team, bestehen aus zwei Landesligaspielern.

Da bei den Frauen nur fünf Paarungen gemeldet hatten, spielten diese erst einmal in der Gruppenphase bei den Herren mit. Am Nachmittag begann dann die eigentliche Damen-Konkurrenz, bei der sich Annkatrin Lange und Antje Audörsch den Sieg holten. Die Parchimer Nachwuchsspielerin hatte schon vorher bei den Herren B Aufsehen erregt, als sie einen Landesligaspieler im fünften Satz bezwang und einem anderen im Entscheidungssatz nur knapp unterlag. Den erfolgreichen Tag für den SV Aufbau komplettierte Sabrina Bentin mit Platz zwei bei den Frauen zusammen mit der Schwerinerin Mezger. Damit standen für die Parchimer fünf Podestplätze zu Buche. „Ein Ergebnis, dass wir lange nicht erreichen konnten“, freut sich Jens Stratmann.

Am kommenden Wochenenden folgt der zweite Teil des Osterturnieres. Die Nachwuchsspieler sind an der Reihe. Das Turnier ist in die Städtecup-Serie des TT-Landesverbandes eingeordnet und das verspricht wieder hochkarätige Besetzung in allen Altersklassen der Mädchen und Jungen. Los geht es am Sonnabendvormittag mit dem Turnier der Schüler und Schülerinnen A (Jg. 1999). Am Sonntagnachmittag beenden die U22-Junioren das Tunierwochenende.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2014 | 22:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen