Volleyball : Fünften Saisonsieg angepeilt

Die Parchimerinnen sind vor der Partie gegen Hummelsbüttel guter Dinge.
Foto:
Die Parchimerinnen sind vor der Partie gegen Hummelsbüttel guter Dinge.

Volleyball Regionalliga: Spiel gegen Schlusslicht nicht auf die leichte Schulter nehmen / VCP-Herren haben Sonntag Heimspieltag

von
27. November 2014, 22:34 Uhr

Am Wochenende sind in Parchimer Sporthallen drei Mannschaften des 1. VCP am Netz. Morgen treten die beiden VC-Teams der jüngsten Volleyballerinnen der Altersklasse U12 in der Sporthalle am Gymnasium im Landespokal gegen den Schweriner SC I und II an. Am Nachmittag ab 17 Uhr gehen in der Fischerdammhalle die Regionalliga-Frauen gegen den Hummelsbütteler SV aufs Spielfeld und am Sonntag an gleicher Stelle ab 10 Uhr die Verbandsliga-Herren gegen Greifswald und Ribnitz-Damgarten.

Die Parchimer Frauen haben eine vermeintlich leichte Aufgabe gegen den Tabellenletzten vor sich. „Wir werden das Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen“, so VCP-Coach Ingo Achtelik. Der Hummelsbütteler SV hat seine bisher vier Satzgewinne allesamt gegen derzeitige Spitzenmannschaften der Liga geholt. Zu einem Sieg reichte es noch nicht. Parchim geht also als Siebenter der Staffel (11 Punkte, 15:14 Sätze) als klarer Favorit ins Rennen. In der vergangenen Saison gewann der 1. VCP beide Punktspiele gegen den HuSV mit 3:1 Sätzen.

Die Parchimer Herren haben am Sonntag den Tabellenzweiten zu Gast, die erste Vertretung von Turbine Greifswald. Beide Teams haben sechs Spiel auf dem Konto, Turbine zwei Punkte mehr als der gastgebende Dritte. Die Gäste aus Ribnitz-Damgarten sind in dieser Saison noch nicht so richtig einzuordnen, da sie erst zwei Spiele absolviert haben (3:2 gegen GW Rostock, 1:3 gegen VT Lulu). Am vergangenen Wochenende sagten die Ribnitzer ihren Heimspieltag wegen personeller Probleme ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen