zur Navigation springen

Handball MV-Liga : Fünf „Neue“ im Männer-Team

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Erste Mannschaft der SG Parchim/Matzlow-Garwitz startet optimistisch in die Handball- MV-Liga

svz.de von
erstellt am 11.Sep.2014 | 22:28 Uhr

Wenn morgen die Handball MV-Liga in die Saison startet, ist mit der SG Parchim/Matzlow-Garwitz wieder eine Mannschaft dabei, die in den vergangenen Jahren für viel Furore gesorgt hat. Von vielen Handballexperten vor dem jeweiligen Saisonauftakt regelmäßig als Abstiegskandidat gehandelt, konnte das Team immer den Gegenbeweis antreten und sich in der Saison 2012/13 sogar mit dem Landesmeistertitel krönen.

Nach diesem Erfolg folgte jedoch ein radikaler Umbruch bei der SG. Mehrere Leistungsträger verließen aufgrund beruflicher und privater Gründe die Mannschaft. So übernahmen die bereits nachrückenden jungen Spieler durch mehr Einsatzzeiten eine größere Verantwortung. Um diesen Prozess behutsam zu gestalten spielte die Mannschaft in der vergangenen Saison in der Verbandsliga West. Nach dem souveränen Staffelsieg und den siegreichen Play-off Spielen wurde der erneute Aufstieg in die höchste Landesspielklasse gefeiert.

Nach einer vierwöchigen Trainingspause begann das Team am 4. Juli mit dem obligatorischen Fußballspiel die Vorbereitung auf die Spielzeit, die ersten drei Wochen geprägt von Konditions- und Ausdauertraining. Im Trainingslager am ersten Augustwochenende kam auch der Ball ins Spiel und das gleich mit einem Testspiel gegen den PHC Wittenberge(Brandenburgliga). Nach kräftezehrenden 3x25 Minuten trennte man sich 48:48. Weitere Etappen der Vorbereitung waren der SG-Harburg-Cup in Hamburg, den die Spielgemeinschaft gewann und der Prignitz-Cup in Wittenberge, wo sie den zweiten Platz belegte.

Die Vorbereitungswochen nutzte Spielertrainer Michael Gutsche auch dazu, die fünf Neuzugänge ins Team zu integrieren. Auf der Torwartposition kann mit Tobias Kipcke und Heiko „Hajo“ Gores gleich auf zwei Neue gezählt werden. Der erst 17-jährige Tobias kommt aus der eigenen Jugend und ihm gehört sicher die Zukunft im Tor der SG. Parallel zu seinen Einsätzen in der Männermannschaft wird er auch bei der A-Jugend im Tor stehen. Seinen Einstand bei den Männern gab er im Play-off Finalspiel der vergangenen Saison mit glänzenden Paraden und zwei gehaltenen Siebenmetern. Für seine Weitere Entwicklung steht ihm mit dem erfahrenen Heiko Gores ein geeigneter Mentor zur Seite. Der Keeper wechselt von der SG Crivitz-Banzkow an die Elde. Sein Ehrgeiz zeichnet ihn aus. Er stellte sein Können bereits beim SV Post Schwerin, der SG Lützow und beim HSV Insel Usedom unter Beweis.

Carsten Fitz wird sich, nach zwei Jahren beim Plauer SV, nun wieder dem SG-Team anschließen und auf der Kreismitte-Position mit körperlichen Präsenz die Lücken für seine Mitspieler reißen. Die beiden 18-jährigen Gymnasiasten und Landesauswahlspieler des Jahrgangs 1996, Kai-Niklas Niehörster und Niklas Kirow, komplettieren die Liste der Neuzugänge. Beide Spieler kommen vom SV Mecklenburg Schwerin und waren dort in der A-Jugend aktiv. Kai ist mit seinen 1,96 m, excelentem Spielverständnis und Wurfvariabilität universell im Rückraum einsetzbar. Niklas konnte bereits in der Rückrunde der Vorsaison im SG-Team Erfahrungen sammeln. Auf der Linksaußen Position besticht er durch seine frechen und variantenreichen Würfe sowie Schnelligkeit.

Der weitere Mannschaftskader besteht aus: Andreas Ebelingv (Tor), Andreas Steuck, Lukas Blum, Gregor Köhler, Daniel Scharf, René Schlie, Maximilian Krey und Michael Gutsche (Spielertrainer).

Oberstes Ziel der Mannschaft ist, den zahlreichen Fans attraktiven und temporeichen Handball zu bieten. Alle Heimspiele werden in der Spornitzer Sporthalle ausgetragen. Anpfiff ist immer um 18:30 Uhr. Lediglich das Spiel am 11. April 2015 beginnt bereits um 18 Uhr.

Morgen ab 16 Uhr bestreitet das SG-Team das erste Auswärtsspiel gegen den Schwaaner SV. Das erste Heimspiel wird am 20. September , 18.30 Uhr gegen den HC Empor Rostock II angepfiffen. Das Team freut sich bereits über eine stimmungsvolle Unterstützung von den Rängen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen