Rückrundenstart Fußball : Führung nach der Pause verspielt

In der Szene behauptet Parchims Keeper Papenfuß den Ball im Strafraum-Getümmel.
Foto:
In der Szene behauptet Parchims Keeper Papenfuß den Ball im Strafraum-Getümmel.

Landesliga West: Parchimer FC – Lübzer SV 1:3 (1:0) / Der „Lange“ trifft zweimal für Lübz

von
16. März 2014, 22:18 Uhr

Innerhalb von drei Minuten fiel die Entscheidung in einem Landesliga-Derby, das nur relativ wenige Höhepunkte bot. Gastgeber Parchimer FC ging in der letzten Minute der ersten Halbzeit gegen den Lübzer SV mit 1:0 durch Christian Wahls in Front, in den ersten beiden Minuten nach dem Seitenwechsel drehten Alexander Hinz und Sebastian Schemmert das Ergebnis zu Gunsten der Gäste (1:2). Den 1:3-Endstand besorgte ebenfalls Schemmert mit einem direkten Freistoß in der 85. Minute.

Die erste Halbzeit war über weite Strecken ziemlich ereignisarm. Erst in der Schlussphase war der Gastgeber zielstrebiger und kombinierte zuweilen gut nach vorn. Nach einem Konter über Christian Wahls und Tom Suhrke kam Frederic Gatz nicht mehr richtig hinter den Ball, so dass der Lübzer Keeper Heiko Beranek parieren konnte (36.). Christian Wahls traf zwei Minuten später per Freistoß aus 30 Metern an die Latte. Gatz setzte sich Sekunden vor dem Pausenpfiff im Mittelfeld durch, bediente Hans-Michael Mischlewski, der sofort auf Wahls ablegte, der von der Strafraumgrenze unbedrängt zum 1:0 einschießen konnte.

Nach dem Seitenwechsel spielte Lübz mit Rückenwind und hatte sofort Glück. Eine Flanke von Hinz wurde immer länger und konnte von PFC-Torwart Christian Papenfuß erst hinter der Torlinie geklärt werden (46.). Schon in der nächsten Minute kassierte Parchim das 1:2. Christian Plagemann behauptete sich auf der linken Seite und flankte in die Mitte genau auf den Kopf von Schemmert. Danach kontrollierten die Lübzer das Spiel, Torchancen sahen die Zuschauer aber einige Zeit nicht. Der „Lange“ im Lübzer Team zeigte fünf Minuten vor Schluss, was Effektivität bedeutet und nutzte einen Freistoß aus 25 Metern zur endgültigen Entscheidung.

Mit dem Sieg klettert der Lübzer SV auf den dritten Tabellenrang, die Parchimer hingegen warten weiterhin am Tabellenende auf ihren zweiten Saisonsieg. Der PFC blickt jetzt dem Kellerduell am Sonnabend, 13 Uhr, gegen Gadebusch (12. Platz) entgegen. Der Lübzer SV muss zur gleichen Zeit beim Siebenten Blau Weiß Polz antreten.

Torfolge: 1:0 Christian Wahls (45.), 1:1 Hinz (46.), 1:2 Schemmert (47.), 1:3 Schemmert (85.), SR: Thomas Bergmann (Wittenburg), Assistenten: Torsten Schünemann (Siggelkow), Martin Hopp (SG03 Lulu/Grabow)

Parchimer FC: Papenfuß; Endler (83. Barth), Huschka, Mörer (88. N. Paschke), Gatz, Suhrke, Sehan, Baranski, Brockmann (15. Kohl), Wahls, Mischlewski
Lübzer SV: Beranek, Zschimmer, Scharf, Groth, Siewert, Krohn, Hinz (90. Haun), Schwarz, Schemmert, Riedel (66. Holzer), Plagemann (76. Rieß)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen