Volleyball : Finale der Saison rückt in den Blick

Die Parchimer Volleyballerinnen haben in der Regionalliga derzeit einen guten Lauf.
Foto:
Die Parchimer Volleyballerinnen haben in der Regionalliga derzeit einen guten Lauf.

von
17. März 2014, 17:52 Uhr

In der Volleyball Regionalliga Nord der Frauen nähern sich die Mannschaften dem Saisonfinale. Nur noch drei Punktspiele stehen auf dem Plan der Parchimerinnen, das nächste am Sonnabend 17 Uhr in der Fischerdammhalle gegen die Spielvereinigunge Eidertal-Molfsee. „Ich freue mich schon darauf. Mit Molfsee haben wir nämlich noch ein Hühnchen zu rupfen“, erinnert Mannschaftskapitän Conny Heinz an die 2:3-Hinspielniederlage Mitte Dezember.

Am vergangenen Sonntag gewann das Team von Trainer Holger Antrack beim Kieler TV II mit 3:0 (16, 20, 23) und ist weiterhin Tabellenzweiter. Zu Beginn der ersten Satzes war es bis zum Stand von 7:5 für Parchim ein zähes Ringen um jeden Punkt. Dann nahmen die Gäste Fahrt auf und gewannen mit 25:16. Nach dem Seitenwechsel setzte sich der VCP schnell ab (10:3, 18:11), aber durch viele Eigenfehler kämpften sich die Kielerinnen immer näher ran und es wurde zum Ende noch knapp (25:20). Den dritten Satz begannen die VCP-Damen mit einem Rückstand (2:6). Die Standpauke von Trainer Holger Antrack in der Auszeit wirkte nicht sofort (3:8). Dann aber holte Parchim auf (8:8) und erarbeitete sich in einem wahren Kopf-an-Kopf-Rennen ab dem 15:14 immer einen leichten Vorsprung. Den konnten die Parchimerinnen bis zum 25:23-Sieg verteidigen. Wieder hat die Mannschaft sehr geschlossen agiert, um jeden Ball gekämpft und wurde belohnt.

1. VC Parchim: Sophie Zimmermann, Neupauer, Antrack, Lohmann, Gau, Heinz, Kipar, Schuldt, Marckwardt, Schulze

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen